Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Beteiligung der Öffentlichkeit


1. Bürgerforen und Online-Beteiligung

Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist ein fest vorgegebener Bestandteil der Lärmaktionsplanung nach der Umgebungslärmrichtlinie.

Die Auftaktveranstaltung zum Thema Lärmaktionsplanung fand am 15. Juli 2010 im Münchner Rathaus statt. Vorgestellt wurden die Ausgangssituation, die Ziele, das weitere Vorgehen und der Ablauf der Öffentlichkeitsphase des Lärmaktions.

Zum Auftakt kamen Mitglieder des Stadtrats, der Bezirksausschüsse, von Verbänden, Bürgerinitiativen, Interessensvertretungen und der Presse. Für die Betroffenen aus den 24 Untersuchungsgebieten, die sich aktiv an den Planungen zur Umgebungslärmminderung beteiligen wollten, fanden im Herbst 2010 vier Bürgerforen für je sechs Untersuchungsgebiete statt. In den Foren, in denen die geplanten Maßnahmen besprochen wurden, konnten eigene Vorschläge eingebracht werden.

Weitere zahlreiche Vorschläge gingen per E-Mail, Brief oder Online-Fragebogen beim Referat für Gesundheit und Umwelt ein. Mit diesen Vorschlägen und in Zusammenarbeit mit anderen Referaten ist eine Beschlussvorlage für den Stadtrat erstellt worden.

2. Auslegung des Entwurf des Lärmaktionsplans

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachreferaten und einem schalltechnischen Gutachter hat das Referat für Gesundheit und Umwelt einen Entwurf des Lärmaktionsplans erstellt. Dieser Lärmaktionsplan wurde vor der endgültigen Verabschiedung nochmals öffentlich ausgelegt, die Münchner Bürgerinnen und Bürger erhielten damit die Möglichkeit, sich zu den Maßnahmenbewertungen im Entwurf des Lärmaktionsplans zu äußern. Gemäß Stadtratsauftrag wurden auch die Bezirksausschüsse und Träger öffentlicher Belange beteiligt und konnten Hinweise und Bedenken mitteilen. Der Entwurf des Lärmaktionsplans für München lag von Freitag, 18. Mai 2012, bis einschließlich Montag, 18. Juni 2012, zur Einsicht beim Referat für Gesundheit und Umwelt aus.
Im Anschluss wurden die Anregungen und Hinweise durch die Fachdienststellen bewertet und in die endgültige Version des Lärmaktionsplans für München eingearbeitet.

Weitere Informationen