Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Angebote für ältere Menschen


Gerontopsychiatrische Dienste

Ältere Menschen reagieren in besonderem Maße verletzlich auf die Veränderung von gewohnten Umgebungen und Fähigkeiten, auf die Beschränkung eigener Gesundheit und eigener Zukunftsaussichten sowie insbesondere auf den Verlust vertrauter Menschen.

Das Risiko einer psychischen Erkrankung - begleitet oder auch mitverursacht von körperlichen Veränderungen - wächst. Wenn Angehörige sich bei der Betreuung und Pflege engagieren, kommen sie mit ihren Kräften dabei häufig an Grenzen.

In München bestehen vier Gerontopsychiatrische Dienste, die als Beratungseinrichtungen für ältere Menschen (ab zirka 60 Jahren) und ihre Angehörigen genutzt werden können. Hausbesuche sind nach Vereinbarung möglich, enge Zusammenarbeit mit Hausärzten und Pflegediensten, (teil-)stationären Einrichtungen und dem Allgemeinen Sozialdienst wird praktiziert.

Hier erhalten Sie auch weitere Informationen und Vermittlungen zur medizinischen, pflegerischen und sozialen Versorgung:

Weitere Angebote

Die kommunalen Beratungsangebote der Landeshauptstadt München für alte Menschen und deren Angehörige sind in den Sozialbürgerhäusern  als den sozialen Dienstleistungszentren der einzelnen Stadtbezirke angesiedelt. Das Sozialreferat bietet hier eine Übersicht über weitere Angebote für ältere und behinderte Menschen.

Sprechen Sie auf der Suche nach Hilfe und Rat auch Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin an, der Ihnen gegebenenfalls Adressen von speziell fortgebildeten Medizinern geben kann, oder wenden Sie sich an die


Speziell bei Demenzerkrankungen

Die Psychiatrische Klinik im "Klinikum Rechts der Isar" sowie das Institut für Schlaganfall- und Demenzforschung im Klinikum der Universität München bieten seit vielen Jahren eine Sprechstunde für Menschen in höherem Lebensalter an, bei denen möglicherweise eine Demenz- oder Alzheimererkrankung bestehen kann. Die Wartezeiten auf einen (Ambulanz-)Termin betragen mehrere Wochen. Es hat sich als sinnvoll herausgestellt, zuvor eine niedergelassene Fachärztin oder einen niedergelassenen Facharzt für Neurologie zu konsultieren. 

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt
SG Koordination für Psychiatrie und Suchthilfe

Paul-Heyse-Straße 20
80336 München

Fax:
089 233-47253