Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Migration


Wer in München lebt und aus einem anderen Sprach- und Kulturkreis stammt, für den bringt die Auseinandersetzung mit psychischen Störungen - und dem deutschen Gesundheitswesen - manchmal zusätzliche Hürden mit sich. Die Verständigung und das wechselseitige Verständnis mit den Fachkräften in Medizin, Beratung und Verwaltung können erschwert sein.

Grundsätzlich richten sich die psychiatrischen Beratungs- und Behandlungsangebote in München an alle Bürgerinnen und Bürger. Um dabei sprachliche und kulturelle Barrieren überwinden zu helfen, wurde vom "Bayerischen Zentrum für Transkulturelle Medizin e.V." ein kompetenter Dolmetscherservice für das Gesundheits- und Sozialwesen eingerichtet. Für eine Vielzahl von Sprachen und Kulturen können hier muttersprachliche Dolmetscher angefordert werden, die für diese Aufgabe besonders geschult sind. Durch Zuschüsse der Landeshauptstadt München und des Bezirks Oberbayern ist es den psychiatrischen Fachdiensten möglich, diesen Service ohne oder mit geringen Kosten anzufordern. Private Anfragen werden zum Selbstkostensatz bedient.

Für einige Sprachen, Kulturen und Nationen sind spezielle Beratungsdienste eingerichtet worden. Das "Internationale Beratungszentrum" beherbergt einige davon. Für allgemeine Anfragen und Vermittlungen wenden Sie sich an die

Fachstelle Migration und Gesundheit

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt
SG Koordination für Psychiatrie und Suchthilfe

Paul-Heyse-Straße 20
80336 München

Fax:
089 233-47253