Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Angebot für Angehörige Suchterkrankter


Beratung und Unterstützung

Wenn ein Mensch unter einer Suchterkrankung leidet, sind Eltern, Partner und Kinder oder weitere Angehörige mitbetroffen. Sie wissen oft nicht, wie sie auf das Suchtverhalten reagieren sollen und leiden unter der Abhängigkeit des Anderen.

Die Erfahrung zeigt, dass es für viele Angehörige nicht leicht ist, sich Hilfe zu holen. Denn Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen sind gesellschaftlich noch immer mit vielen Vorurteilen, Schuldzuweisungen und Beurteilungen von außen verbunden.

 

Die Suchtberatung bietet Ihnen

  • Informationen über Suchterkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten
  • Begleitung in dem Prozess zwischen Unterstützung und Abgrenzung zu Ihren abhängigen Angehörigen
  • Einzelgespräche und/oder Gespräche mit Ihnen als Angehörige und den Betroffenen

Weitere Informationen

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt
SG Suchtberatung

Paul-Heyse-Straße 20
80336 München

Fax:
089 233-47203
Postanschrift:

Landeshauptstadt München
Referat für Gesundheit und Umwelt
SG Suchtberatung
Paul Heyse Str. 20
80336 München

Öffnungszeiten:

Wir bitten um Verständnis, dass die Suchtberatung während der Corona-Pandemie keine offene Sprechstunde ohne Voranmeldung anbietet.

Bitte nehmen Sie aktuell telefonisch oder per E-Mail Kontakt auf.

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
09.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch
13.00 bis 16.00 Uhr