Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Abbrüche von Gebäuden mit altlastrelevanten Vornutzungen


Sprengung Agfa  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© © Fa. Geiger

Abbruch - gestern und heute

Eine Trennung der unterschiedlichen Materialien und Stoffe oder ein separater Ausbau von kontaminierten Bereichen war früher kein Thema. Das gesamte Abbruchmaterial kam bestenfalls so wie es war auf eine Deponie. Steigende Deponiekosten und die mittlerweile gesetzlich verankerte Pflicht zur Abfalltrennung machten jedoch auch hier ein Umdenken notwendig. Abbruchgebäude müssen heute geordnet und qualifiziert rückgebaut werden. Kontaminierte Bereiche und schadstoffhaltige Baustoffe müssen, um anderes Abbruchmaterial nicht zu verunreinigen, beim Rückbau von den restlichen Materialien getrennt werden. Diese Vorgehensweise dient nicht allein der Umwelt, sondern hilft auch dem Bauherrn, Kosten für die spätere Entsorgung von Abbruchmaterialien zu sparen.

Hierfür bedarf es jedoch, ähnlich wie bei einem Neubau, einer sorgfältigen und detaillierten Planung.