Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Tauchen in München


Offiziell ausgewiesene Tauchgebiete

In der Landeshauptstadt München ist das Tauchen an zwei der acht offiziellen EU-Badegewässer in Teilbereichen möglich. Diese sind der Riemer See und der Langwieder See. Die folgenden Dokumente und Pläne geben einen Überblick über Tauchgebiete, -zeiten und weitere Bestimmungen, die Taucherinnen und Taucher einhalten müssen.

Riemer See

Am Riemer See ist das Sport-Tauchen nur außerhalb der Badesaison zu folgenden Zeiten zulässig:

vom 1. März bis 15. Mai

  • im März zwischen 9 Uhr und 18 Uhr
  • im April zwischen 9 Uhr und 20 Uhr
  • im Mai zwischen 9 Uhr und 20 Uhr

sowie vom 15. September bis 30. November

  • im September zwischen 9 Uhr und 20 Uhr
  • im Oktober zwischen 9 Uhr und 18 Uhr
  • im November zwischen 9 Uhr und 16.30 Uhr

Die genannten Zeiten gelten jedoch nicht bei geschlossener Eisdecke - dann ist das Tauchen am Riemer See aus Sicherheitsgründen verboten.

Langwieder See

Das Tauchen am Langwieder See ist vom 1. Mai bis 30. Oktober während der folgenden Zeiten zulässig:

  • im Mai zwischen 9 Uhr und 18 Uhr
  • im Juni zwischen 9 Uhr und 19 Uhr
  • im Juli zwischen 9 Uhr und 19 Uhr
  • im August zwischen 9 Uhr und 19 Uhr
  • im September zwischen 9 Uhr und 18 Uhr
  • im Oktober zwischen 9 Uhr und 17 Uhr

Die genannten Zeiten gelten jedoch nicht bei geschlossener Eisdecke - dann ist das Tauchen am Langwieder See aus Sicherheitsgründen verboten.

Kontakt

Karte vergößern
Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt
Umweltschutz Wasserrecht

Bayerstraße 28a
80335 München