Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

München und die Isar


Video abspielen

Rahmenplanung für den innerstädtischen Isarraum

Die Isar ist ein wesentliches Element der Münchner Stadtlandschaft. Nach der Renaturierung des südlichen Abschnitts hat die Stadt einen Rahmenplan für den innerstädtischen Bereich zwischen der Reichenbach- und Luitpoldbrücke erstellen lassen. Dieser enthält Leitlinien, Handlungsfelder und Vorschläge für eine bessere Aufenthaltsqualität und andere Ziele.

In der Rahmenplanung wird ein besonderes Augenmerk auf die Promenaden, Brücken, Inseln sowie die Flächen um das Deutsche Museum, die Patentämter und die Kirche St. Lukas gelegt. Es gibt auch Vorschläge für mehr Zugänge zum Wasser, Bereiche für Gastronomie und temporäre Veranstaltungen, bessere Wegeverbindungen und den Schutz naturnaher Bereiche. Erstellt haben den Plan die Büros für Landschafts- und Stadtplanung Mahl Gebhard Konzepte (München) und Yellow Z (Berlin).

Was ist an der Isar geplant?

  • Barrierefreier Zugang zur Isar an der Reichenbachbrücke
    Dieser wird gerade gebaut (Stand: März 2020)
  • Bequeme Sitzstufen zur Isar
    Im Zusammenhang mit dem neuen temporären Haupteingang des Deutschen Museums sollen diese 2020 an der Corneliusbrücke entstehen.
  • Dachterrasse auf dem Deutschen Museum
    2020 eröffnet die neue Gastronomie-Dachterrasse auf dem größten Wissenschafts- und Technikmuseum der Welt, die öffentlich zugänglich sein wird. Von dort haben die Besucherinnen und Besucher einen schönen Blick nach Süden über den Isarraum.
  • Mittelfristige Planungen
    Neue Stufenanlagen, Flussbalkone und ein Café am westlichen Ufer könnten entstehen.
  • Langfristige Planungen
    Eine durchgängige Fußwegeführung, die von der Corneliusbrücke über die Museumsinsel, den Vater-Rhein-Brunnen und über die Praterinsel bis zur Schwindinsel führt

Der innerstädtische Isarraum

In dem etwa zwei Kilometer langen Abschnitt teilt sich der Fluss in die naturnahe Kleine Isar und die urbaner geprägte Große Isar. Der Bereich mit seinen Inseln, Wegen, Kaianlagen und Grünflächen ist belebt und beliebt, aber auch sehr sensibel. Ein behutsames Vorgehen ist deshalb nötig.

2012 hatte der Stadtrat das Referat für Stadtplanung und Bauordnung mit der Rahmenplanung beauftragt, die im Oktober 2015 beschlossen wurde. 2019 wurden auf der Grundlage des bisher Erreichten das weitere Vorgehen festgelegt und wichtige Weichenstellungen zur Verkehrsplanung getroffen, so dass großzügige Spielräume für die weiteren Umgestaltungen entstehen können.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung

Blumenstraße 28b
80331 München

Fax:
089 233-24219