Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Was wissen wir über Fledermäuse?


Fledermaus  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Die einzigen aktiven Flieger unter den Säugetieren

Die meisten einheimischen Fledermausarten sind vom Aussterben bedroht. Sie stehen daher unter Schutz. In Bayern kommen mehr als 20 verschiedene Arten vor. In München sind es sieben, darunter der Große Abendsegler, die Wasserfledermaus und die Zwergfledermaus.

Man kann sie besonders im Bereich der Isar, in Parks, in Friedhöfen, aber auch in Wohngebieten, an oder in Gebäuden oder in hohlen alten Bäumen beobachten.

Fledermäuse können als einzige Säugetiere aktiv fliegen. Einmalig ist ihr Orientierungssinn mit den Ohren. Die Fledermäuse loten mittels Echoortung im Ultraschallbereich ihre Umgebung aus und erkennen dadurch sowohl Hindernisse als auch Beutetiere. Unsere heimischen Fledermäuse ernähren sich ausschließlich von Insekten, was sie zu äußerst nützlichen Schädlingsbekämpfern macht. Eine einzige Wasserfledermaus frisst im Laufe eines Sommers etwa 60.000 Mücken. Mit drei bis sechs Gramm Körpergewicht passen kleine Arten wie zum Beispiel die Zwergfledermaus bequem in eine Streichholzschachtel. Schwerer als 30 bis 40 Gramm werden auch die größten heimischen Arten nicht.

In der Stadt sind die Quartiere der Fledermäuse häufig bedroht. Im Raum München setzt sich der Arbeitskreis Fledermäuse des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) für Fledermäuse ein. Er nimmt Meldungen über Fledermäuse und Fledermaus-Quartiere entgegen und nimmt verletzte oder geschwächte Tiere zur Pflege und zur Überwinterung auf, um sie später wieder auszuwildern. Der Arbeitskreis betreut Fledermausquartiere in München und berät Hausbesitzer. Er spricht mit Verantwortlichen, um Fledermausbäume zu schützen.

Sie haben eine Fledermaus gefunden - was tun?

Kontakt und weitere Infos zu Fledermäusen und Koordinationsstellen für Fledermausschutz erhalten Sie auf der Internetseite des Bayerischen Landesamtes für Umwelt. Hier gibt es Informationen darüber, wie Fledermäuse das Jahr über leben, welche Quartiere sie haben und welchen Gefahren sie ausgesetzt sind.

Tipp: Der Landesbund für Vogelschutz bietet Fledermausführungen für Interessierte im Englischen Garten an!

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Abt. 5 Naturschutz

Blumenstraße 28b
80331 München

Fax:
089 233-25869
Postanschrift:

Landeshauptstadt München
Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Abt. 5 Naturschutz
Blumenstr. 28b
80331 München

Öffnungszeiten:

Wir haben für den Publikumsverkehr geschlossen, die Servicetelefone sind besetzt.

Persönliche Beratung im Servicezentrum
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 13.30 bis 16.00 Uhr

Telefonische Beratung
Montag bis Donnerstag 9.00 bis 16.00 Uhr
Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr