Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Tipps zum Überwintern von Igeln


Soja31/ www.pixelio.de  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Gesunde Igel können alleine überwintern

Jeden Herbst gehen bei der Unteren Naturschutzbehörde zahlreiche Anfragen zum Überwintern von Igeln ein. Doch Igel sind Wildtiere. Sie können in der freien Wildbahn überleben und benötigen die Hilfe des Menschen erst, wenn sie Anfang November weniger als 500 Gramm wiegen oder tagsüber auf Nahrungssuche sind.

Igel zum Überwintern bei sich aufzunehmen, muss also eine Ausnahme sein!

Im Herbst gezielt nach den stacheligen Tierchen zu suchen und gesunde Tiere einzusammeln, ist keinesfalls hilfreich und widerspricht den geltenden Artenschutzbestimmungen. Gesunde Igel, die bereits eingesammelt wurden, sollten unverzüglich an den Fundort oder eine andere geeignete Stelle zurückgebracht werden.

Allerdings können Igel, die im Frühherbst (etwa Mitte September) im Freien gesehen werden, dort zugefüttert werden, weil sie sich gerade für das Überwintern im Freien vorbereiten. Katzenfutter, gemischt mit Igeltrockenfutter, bietet sich dafür besonders an.

Bei einer Überwinterung im Haus ist Folgendes zu beachten:

  • Vor November sollten keine Igel aufgenommen werden.
  • Es dürfen nur Igel aufgenommen werden, die dann weniger als 500 Gramm wiegen. Das entspricht in etwa der Größe einer Grapefruit.
  • Die Igel müssen artgerecht gehalten werden und sollten erst Ende April, Anfang Mai wieder in die Natur an ihren jeweiligen Fundort entlassen werden, da erst dann genügend Nahrung vorhanden ist.

Für verletzte, kranke oder nachweislich verwaiste Jungigel gibt es qualifizierte Igelstationen. Weitere Informationen dazu und zum richtigen Überwintern von Igeln erhalten Interessierte in der Unteren Naturschutzbehörde (siehe Kontakt unten) und auf der Internetseite von Pro Igel, Verein für integrierten Naturschutz Deutschland e.V.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Abt. 5 Naturschutz

Blumenstraße 28b
80331 München

Fax:
089 233-25869
Postanschrift:

Landeshauptstadt München
Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Abt. 5 Naturschutz
Blumenstr. 28b
80331 München

Öffnungszeiten:

Wir haben für den Publikumsverkehr geschlossen, die Servicetelefone sind besetzt.

Persönliche Beratung im Servicezentrum
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 13.30 bis 16.00 Uhr

Telefonische Beratung
Montag bis Donnerstag 9.00 bis 16.00 Uhr
Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr