zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Eggenfeldener Straße


Luftbild Planungsgebiet, Eggenfeldener Straße
13. Stadtbezirk  Bogenhausen / Stadtteil Steinhausen / Zamdorf  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Luftbild mit Umgriff Bebauungsplan Nr. 2122, Eggenfeldener Straße

Das Projekt

An der Eggenfeldener Straße in Bogenhausen wird ein Gewerbegebiet in ein Quartier mit Wohn- und Kerngebietsnutzung, sozialen Einrichtungen sowie Grün- und Freiflächen umstrukturiert. Etwa 380 Wohnungen für zirka 900 Bewohner und 700 Arbeitsplätze könnten dort einmal entstehen.

Das Areal liegt im 13. Stadtbezirk Bogenhausen, Stadtteil Steinhausen/Zamdorf, und wird im Süden durch die Töginger Straße (Autobahn 94), im Westen durch die Hultschiner Straße und im Norden durch die Eggenfeldener Straße begrenzt. Das Planungsgebiet hat eine Größe von insgesamt zirka 5,8 Hektar. 2,3 Hektar gehören der Stadt, 3,5 Hektar sind in Privatbesitz.

Anlass und Ziele der Planung

Im östlichen und mittleren Teil des Planungsgebiets soll ein Allgemeines Wohngebiet entwickelt werden. Unterschiedliche Wohnformen und -typologien für verschiedene Bevölkerungs- und Einkommensgruppen sind hier geplant. Das Quartier selbst soll nachhaltig in kompakter und flächenschonender Bauweise errichtet werden. Dazu trägt auch ein attraktives Umfeld mit vielfältig nutzbaren öffentlichen und privaten Grün- und Freiflächen bei. Im Westen ist im Bereich der Hultschiner Straße ein Kerngebiet mit wohnverträglichem Gewerbe, Büro- und Dienstleistungen, Einzelhandel und weiteren Wohnungen vorgesehen. Ein stadträumlich prägendes Gebäudeensemble kann hier einen attraktiven Auftakt für das gesamte Quartier bilden. Eine lärmgeschützte öffentliche Grünfläche mit einer Größe von etwa zehn Hektar schließt das Quartier im Süden zur Autobahn hin ab.

Wettbewerb

Auf Grundlage des Eckdaten- und Aufstellungsbeschlusses wurde ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb ausgelobt, der am 1. Dezember 2017 entschieden wurde. Der Entwurf von Florian Krieger Architektur und Städtebau, Darmstadt, mit Faktorgrün Landschaftsarchitekten bdla Beratende Ingenieure, Freiburg, wurden mit der weiteren Entwicklung des Planungsgebietes beauftragt.

Bürgerbeteiligung

Im Vorfeld des Wettbewerbes fand am 26. Juli 2017 eine Informationsveranstaltung statt, die den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gab, sich an der Entwicklung des Planungsgebietes zu beteiligen. Die vorgebrachten Anregungen wurden in der Auslobung berücksichtigt. Außerdem gab es eine Ausstellung zu den Wettbewerbsergebnissen.

Planungsstand

Der Bebauungsplan wird nun auf der Basis des Wettbewerbsergebnisses und unter Berücksichtigung der Anregungen aus den Verfahren gemäß der §§ 3 Absatz 1 und 4 Absatz1 Baugesetzbuch ausgearbeitet. Der Billigungsbeschluss soll dem Stadtrat im Herbst 2019 vorgelegt werden.

Chronologie

04/2019 - 05/2019: Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange
14.3.2018: Erörterungsveranstaltung
03/2018 - 04/2018: Verfahren gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch
02/2018 - 03/2018: Verfahren gemäß § 4 Absatz 1 Baugesetzbuch
12/2017 - 01/2018: Ausstellung zum Wettbewerb im Referat für Stadtplanung und Bauordnung und in der Nazarethkirche Bogenhausen
31.1.2018: Bekanntgabe Wettbewerbsergebnis im Stadtrat
01.12.2017: Preisgericht im Wettbewerb
26.7.2017: Bürgerinformationsveranstaltung
07/2017: Eckdaten- und Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 2122

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung - Planungsgruppe Bezirk Ost (Stadtbezirk 13 und 16)

Blumenstraße 28b
80331 München

Tel.: