Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Wohnquartier an der Freisinger Landstraße


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© zillerplus Architekten und Stadtplaner, München

Das Projekt

Auf einem 4,4 Hektar großen Areal in Schwabing-Freimann sollen neben dem früheren Floriansmühlbad 350 Wohnungen für unterschiedliche Einkommensgruppen entstehen, die für Singles, Paare oder Familien geeignet sind. Außerdem sind Grünflächen, eine Kindertagesstätte und Geschäfte geplant.

Lage

Das Planungsgebiet liegt im sensiblen Bereich der Isarauen östlich der Freisinger Landstraße und westlich der Sondermeierstraße zwischen dem Emmerigweg im Norden und der Floriansmühlstraße im Süden. Der Ostteil befindet sich im Landschaftsschutzgebiet Hirschau und Obere Isarau. Die Bebauung soll sich auf den Bereich zwischen der Freisinger Landstraße und dem Garchinger Mühlbach beschränken. Auf der benachbarten Fläche des ehemaligen Floriansmühlbades, wo sich viele landschaftsprägende Bäume befinden, sind öffentliche Grünflächen geplant.

Der Bach und das frühere Bad werden das neue Wohngebiet genauso prägen wie die verkehrsreiche Freisinger Landstraße. Die Bäume, die diese beidseitig säumen, sollen erhalten bleiben, ebenso das Wasserkraftwerk am Garchinger Mühlbach.

Geplante Nutzungen

Neben den 350 Wohnungen sind eine integrierte Kindertagesstätte mit drei Krippen- und zwei Kindergartengruppen sowie Geschäfte geplant. 30 Prozent der Wohnungen entstehen im geförderten Wohnungsbau. Vorgesehen sind versetzt angeordnete, frei stehende Häuser, die den Lärm der Freisinger Landstraße auffangen und sich zum Garchinger Mühlbach hin öffnen. Begrünte Wohnhöfe ermöglichen ein „Wohnen am Wasser“. Begrünte Dächer geben dem Quartier einen besonderen Charakter.

Beteiligung der Öffentlichkeit und Wettbewerb

Die frühzeitige Einbindung der Bevölkerung ist ein wesentlicher Bestandteil des Bauvorhabens. So fand noch vor Auslobung des städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerbs im Februar 2017 ein Bürgerdialog statt. Dort konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger informieren und Anregungen einbringen. Im Juli 2017 wurde der Wettbewerb zugunsten von Zillerplus Architekten und Stadtplaner aus München mit Grabner Huber Lipp Landschaftsarchitekten und Stadtplaner aus Freising entschieden.

Ansichten des Siegerentwurfs

 Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Lageplan

Grafik: zillerplus Architekten und Stadtplaner, München

 Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Blick von der Freisinger Landstraße

Grafik: zillerplus Architekten und Stadtplaner, München

 Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Modellfoto

Grafik: zillerplus Architekten und Stadtplaner, München

Chronologie

07/2017: Preisgericht im städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb
02/2017: Bürgerdialog vor Auslobung des Wettbewerbs
07/2016: Aufstellungs- und Eckdatenbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 2113 (Teilverdrängung des Bebauungsplanes Nr. 1794)

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung - Planungsgruppe Bezirk West (Stadtbezirk 11, 12 und 24)

Blumenstraße 28b
80331 München