Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Quartier an der Henschelstraße


Gebilligter Bebauungsplan für das Quartier an der Henschelstraße  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Der gebilligte Bebauungsplan
© LHM

Das Projekt

Südlich der Henschelstraße am Ortsrand von Lochhausen soll ein neues Wohngebiet für etwa 1.000 Menschen entstehen. Wo jetzt noch eine Baulücke klafft, sind zirka 460 Wohnungen, Freiflächen, etwa 20 Arbeitsplätze, zwei Häuser für Kinder und Versorgungseinrichtungen geplant. Die Flächen befinden sich zu zwei Dritteln in städtischem Eigentum.

Das sechs Hektar große Planungsgebiet liegt im Nordwesten von München zwischen dem Kleiberweg, der Henschel- und Federseestraße sowie nahe des S-Bahnhofs Lochhausen. Auf dem Gelände ist ein Mix von Wohnformen vorgesehen - im östlichen Bereich Geschosswohnungsbau, im Westen Reihenhäuser. Verkehrlich erschlossen werden soll das Gebiet durch ein flächensparendes Straßen- und Wegesystem. An der Henschelstraße ist ein Vorplatz mit Supermarkt und Café geplant. Die ehemalige Landbecktrasse am westlichen Rand soll als Teil einer Grünverbindung von einer Bebauung freigehalten und zu einer öffentlichen Grünfläche ausgeweitet und ausgebaut werden.

Die erforderlichen Ausgleichsflächen sollen zum Großteil weiter südlich, östlich der Ziegeleistraße, sowie zu einem kleineren Teil im Ökokonto Eschenrieder Moos nachgewiesen werden. An der Ziegeleistraße, am Rand der Aubinger Lohe, befand sich früher die Manzinger Papierfabrik. Seit 1970 ist für diese 2,3 Hektar große städtische Fläche ein Bebauungsplan in der Kraft, der Gewerbegebietsnutzung festsetzt. Dieser soll jedoch ersatzlos aufgehoben werden, damit das Vorfeld des Naturschutz- und Naherholungsgebiets Aubinger Lohe aufgewertet werden kann.

Wettbewerb

Grundlage für die Planungen ist der Siegerentwurf aus dem Ideenwettbewerb, den die Landeshauptstadt München 2013 auslobte. Der Entwurf der Büros Deffner Voitländer Architekten, Dachau, und Schegk Landschaftsarchitekten, Haimhausen, ging daraus als Sieger hervor und wurde noch überarbeitet.

Verfahrensstand

Der Entwurf wurde im Dezember 2018 vom Stadtrat als Satzung beschlossen. Als nächste Schritte stehen die Ausfertigung und Vorbereitung der Veröffentlichung an.

Chronologie

12/2017: Satzungsbeschluss
10/2017 - 11/2017: Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches
07/2017: Billigungs- und vorbehaltlicher Satzungsbeschluss
03/2017 - 04/2017: Behördenbeteiligung
11/2015 - 12/2015: Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit / frühzeitige Beteiligung der Behörden
03/2014: Preisgericht im städtebaulichen und landschaftsplanerischen Ideenwettbewerb
10/2013: Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan 2084
09/2013: Einleitungsbeschluss zur Aufhebung des Bebauungsplans 487 von 1970 wegen der Ausgleichsflächen

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung

Blumenstraße 28b
80331 München

Fax:
089 233-24217