Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Kunstareal München


Aktuelles

Koordinationsstelle

Seit 15. Januar 2020 leitet die Kommunikationswissenschaftlerin Laura Schieferle die Koordinationsstelle für das Kunstareal München.

Kooperationsvereinbarung

Das Projekt „Kunstareal“ als gemeinsamer Prozess zur Förderung der Kunst-, Kultur- und Wissenschaftslandschaft rund um den Königsplatz und die Pinakotheken kann dauerhaft fortgeführt werden: Die Landeshauptstadt München und der Freistaat Bayern haben sich auf eine langfristige Kooperation verständigt. Am 8. November 2018 unterzeichneten Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und der bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, eine Kooperationsvereinbarung.

Das Kunstareal von oben  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© LHM

Das Projekt

Das Kunstareal umfasst 66 Hektar und liegt mitten in der Maxvorstadt. Zwischen der Heßstraße im Norden, der Türkenstraße im Osten, der Karlstraße im Süden und der Richard-Wagner- / Enhuberstraße im Westen konzentrieren sich auf engstem Raum staatliche und städtische Einrichtungen für Kunst, Kultur und Wissenschaft.

Seit 2009 arbeiten die Museen, Ausstellungshäuser, Galerien, Kulturinstitutionen und Hochschulen unter dem Titel "Kunstareal München" intensiv und erfolgreich zusammen, um das Areal in seiner Vielfalt bekannter zu machen. München soll national und international als einmaliger Kunst-, Kultur- und Wissensstandort wahrgenommen werden. Neben Vertretungen der oben aufgezählten Institutionen ist auch der Bezirksausschuss 3 (Maxvorstadt) beteiligt.

Kunstareal-Fest

Jedes zweite Jahr findet im Sommer das Kunstareal-Fest statt. Alle Institutionen im Kunstareal öffnen kostenlos ihre Türen für Münchner*innen und ein Publikum aus aller Welt. Voraussichtlich wird im Sommer 2021 beim 5. Kunstareal-Fest wieder ein vielfältiges Programm angeboten.

Bürgergutachten

Das Bürgergutachten zum Kunstareal enthält Empfehlungen von etwa hundert Münchner*innen. Aufgeteilt in vier so genannte Planungszellen, trafen sich diese im September 2013 jeweils vier ganze Tage, um über verschiedene Themen zu diskutieren. Moderiert und begleitet wurde der Prozess von der Gesellschaft für Bürgergutachten, einer neutralen Organisation. Seitdem sind die Ergebnisse des Bürgergutachtens die Grundlage für die Aufgaben und Projekte im Kunstareal.

Masterplan für die Freiflächen

Eine Aufgabe aus dem Bürgergutachten war es, sich mit der Gestaltung und Pflege der Freiflächen auseinander zu setzen. Daraufhin beauftragte der Freistaat Bayern das Züricher Büro Vogt Landschaftsarchitekten, einen Masterplan zu erarbeiten. Dieser wurde in einer Sitzung des Bezirksausschusses im Frühjahr 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung setzt sich dafür ein, den Masterplan weiterzuentwickeln und mit einem nachhaltigen Mobilitätskonzept zu verbinden.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung

Blumenstraße 28b
80331 München