Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Quartier an der Ratold- und Raheinstraße


Perspektive Raheinstrasse Blick nach Norden  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
03 Architekten / CA Immo
© CA IMMO Projektentwicklung Bayern GmbH & Co. KG Grünwald

Das Projekt

Östlich des S- und U-Bahnhofes Feldmoching soll auf den Brachflächen an der Ratold- und Raheinstraße ein attraktives Quartier mit etwa 900 Wohnungen für 2.070 Menschen entstehen. Außerdem sind drei Kindertagesstätten und ein ergänzendes Angebot an Geschäften am S- und U-Bahnhof geplant.

Das 14,2 Hektar große Planungsgebiet liegt an der Bahnlinie München-Regensburg und befindet sich überwiegend im Eigentum der Firma CA Immo Deutschland und der Landeshauptstadt München. 600 Wohnungen und zwei Kindertagesstätten sollen südlich der Dülferstraße entstehen, etwa 300 Wohnungen und eine Kindertagesstätte nördlich. Außerdem sind hochwertige Freiräume geplant. Das Gebiet ist durch U- und S-Bahn und den Regionalbahnhof Feldmoching hervorragend erschlossen.

Wettbewerb

2016 lobten die CA Immo Deutschland und die Landeshauptstadt München einen nichtoffenen städtebaulichen Wettbewerb mit elf teilnehmenden Büros aus. Eine zentrale Herausforderung waren die unmittelbar angrenzenden Bahnlinien und die damit verbundene Immissionsbelastung. Mit dem ersten Preis wurden 03 Architekten, München, mit ver.de landschaftsarchitektur, Freising, ausgezeichnet. Der Siegerentwurf sieht einen zentralen Platz und weitere Plätze, einen Hochpunkt in der Quartiersmitte und einen durchgängigen Radweg an der Westseite vor.

Beteiligung der Öffentlichkeit

Im Herbst 2015 fand ein zweitägiger Bürgerworkshop statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich dabei aktiv in die Planung einbringen. Die Dokumentation ist in den Aufstellungs- und Eckdatenbeschluss eingeflossen. Auch wurden Anregungen mit in den Auslobungstext für den Wettbewerb aufgenommen.

Anlass der Planung

Der Großteil des Areals war Teil des Bundeseisenbahn­vermögens und ging nach Privatisierung der Bahn an die CA Immo (ehemals Vivico) über. Die Flächen wurden lange von einer Beplanung ausgenommen, da unter anderem eine neue Staatsstraße 2342 dort im Gespräch war. Mit der Aktualisierung des Verkehrsent­wicklung­skonzeptes 2014 für den Münchner Norden wurden diese Planungen aufgegeben.

Chronologie

10.10.2015: Bürgerworkshop
16.3.2016: Aufstellungs- und Eckdatenbeschluss
25.4.2016: Podiumsdiskussion zum Wettbewerb
12.7.2016: Preisgerichtssitzung zum Wettbewerb
26.7.-5.8.2016: Ausstellung zum Wettbewerb
10-11/2017: Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit

Ansichten des Siegerentwurfs

Perspektive Raheinstrasse Blick nach Norden Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

03 Architekten / CA Immo

Perspektive Raheinstrasse Blick nach Norden

Perspektive Lerchenstrasse in die Raheinstrasse nach Norden Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

03 Architekten / CA Immo

Perspektive Lerchenstrasse in die Raheinstrasse nach Norden

 Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

03 Architekten / CA Immo

Lageplan

Weitere Informationen

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung - Planungsgruppe Bezirk West (Stadtbezirk 11, 12 und 24)

Blumenstraße 28b
80331 München