Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Georg-Kronawitter-Platz


Luftbild mit Umgriff des Bereichs an der Sattlerstraße  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Das Projekt

Der inmitten der Altstadt liegende Georg-Kronawitter-Platz soll neu geordnet und gestaltet werden. Das Parkhaus am Färbergraben und das gegenüberliegende ehemalige Postgebäude sollen abgerissen und durch Neubauten ersetzt werden.

Für das Areal wurde auf Grundlage der vom Stadtrat 2015 beschlossenen Ziele ein Masterplan erarbeitet. Der Stadtrat hat sich im Juli 2019 mit diesem Masterplan und der Einrichtung einer Fußgängerzone befasst. Ziel des vorgestellten Masterplanes ist es, eine neue Bebauung mit einer gemischten Nutzung von Einzelhandel, Dienstleistung, Büro und Wohnen zu entwickeln. Gleichzeitung soll mit einer geänderten Freiraumnutzung die Attraktivität des öffentlichen Raumes gesteigert werden.

Die Stellplätze für die neuen Nutzungen, die Öffentlichkeit und Anwohner*innen werden in einer großen gemeinsamen Tiefgarage untergebracht. Damit werden die Voraussetzungen für die Einrichtung der Fußgängerzone geschaffen. Der öffentliche Raum kann zusammen mit neuen Erdgeschossnutzungen aufgewertet und belebt werden. Die Verknüpfung zwischen Fußgängerzone, Hackenviertel und Sendlinger Straße wird wesentlich gestärkt.

Der Masterplan wurde vom Büro Forster + Partners entwickelt,der die komplexe Aufgabenstellung in ein schlüssiges Entwicklungskonzept übersetzte. Der Masterplan mit angebotener Freiraumplanung wird als Grundlage dem aufzustellenden Bebauungsplan sowie der Umsetzung des öffentlichen Raumes dienen.

Für zwei der Baukörper werden Realisierungswettbewerbe ausgelobt.

Verfahrensstand

Der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung hat am 18. Juli 2019 die Aktualisierung der städtebaulichen, freiraumplanerischen und verkehrlichen Eckdaten im Bereich des Georg-Kronawitter-Platzes als Grundlage für das weitere Bebauungsplanverfahren beschlossen. In den Bereichen Färbergraben und Fürstenfelder Straße wird eine Fußgängerzone eingerichtet.

Gegenstand des aktuellen Bebauungsplan-Entwurfes ist die Neuordnung der Lagen und Größen der Gebäude, Straßen- und Freiräume, die durch den vorgesehenen Abriss des städtischen City-Parkhaus am Färbergraben möglich werden. Im Bebauungsplan-Entwurf wird die Nutzung der neuen Baukörper, deren mögliche Höhen und die Erschließung der Gebäude festgesetzt.

Im Rahmen der frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit wurden die Unterlagen neben der öffentlichen Auslegung in den bekannten städtischen Einrichtungen auch in digitaler Form auf muenchen.de/auslegung und über eine zusätzliche Internetplattform bereitgestellt.

Aufgrund der Kontakt- und Veranstaltungsbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie 2020 fand die Erörterungsveranstaltung erstmals in digitaler Form via Live-Stream statt. Die Übertragung am 30. September 2020 verfolgten zirka 200 Teilnehmer*innen. Diese konnten über die Website direkt Fragen an die Beteiligten des Bezirksausschusses und der Stadtverwaltung stellen.

Ebenso wurde das Beteiligungsverfahren der Behörden und Träger der öffentlichen Belange durchgeführt.

Aus beiden Verfahrensschritten gingen Stellungnahmen und Äußerungen ein, die in das laufende Verfahren einbezogen und geprüft werden.

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Video abspielen
Bebauungsplan Georg-Kronawitter-Platz: Erklärvideo (30.09.2020)

Chronologie

09 bis 10/2020: Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit mit digitaler Erörterung
07/2019: Aktualisierung des Aufstellungsbeschlusses Nr. 2102 und Einrichtung einer Fußgängerzone in den Bereichen Färbergraben und Fürstenfelder Straße
12/2015: Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 2102
07/2009: Grundsatzbeschluss und weiteres Vorgehen

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung - Planungsgruppe Bezirk Mitte (Stadtbezirk 1, 2 und 5)

Blumenstraße 28b
80331 München