Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Freiraumquartierskonzept


Bayernkaserne: Freiraumquartierskonzept  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Freiraumquartierskonzept für die Bayernkaserne
© Landeshauptstadt München

Rund um die Bayernkaserne

Das neu geplante Quartier auf dem Gelände der ehemaligen Bayernkaserne ist umgeben von sehr unterschiedlichen Vierteln. Ein Freiraumquartierskonzept soll die Nutzungen in der Umgebung analysieren und ein Konzept entwickeln, um die bestehenden Freiräume aufzuwerten und besser mit dem Kasernenareal zu vernetzen.

Für die Bebauung der ehemaligen Bayernkaserne in Freimann wurde 2013 ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb ausgelobt. 2019 wurde der Bebauungsplan rechtskräftig. Das neu geplante Quartier ist umgeben von sehr unterschiedlichen Strukturen wie Einfamilienhäusern, Zeilenbebauung und Gewerbegebieten. Da auf dem Gelände viele neue Einrichtungen wie Schulen, Sportanlagen und soziale Einrichtungen entstehen werden, wird die ehemalige Bayernkaserne auch für ihr Umfeld ein Magnet werden.

Vernetzung mit der Fröttmaninger Heide und Isar

Das Freiraumquartierskonzept soll die vorhandenen Freiräume untersuchen und konkrete Maßnahmen erarbeiten, mit denen die bestehenden Freiräume im Umfeld aufgewertet und mit den größeren Freiräumen wie der Fröttmaninger Heide oder der Isar vernetzt werden. Hierzu gehören beispielsweise neue begrünte Wegeverbindungen. Es sollen außerdem Vorschläge für die Schaffung neuer Freiraumangebote ausgearbeitet werden.

Das Freiraumquartierskonzept wird zurzeit erarbeitet. Der Abschluss ist für Anfang 2021 geplant.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung

Blumenstraße 28b
80331 München