Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Freiraumquartierskonzept


Machen Sie mit bei unserer Umfrage

Mit dem Freiraumquartierskonzept soll die Münchner Innenstadt schöner, grüner und attraktiver für Flaneure und Ruhesuchende werden.

Was erwarten Sie sich von der grünen Innenstadt der Zukunft, wie kann die Sonnenstraße schöner werden und wie lässt sich an Sommertagen die Hitze besser ertragen? Um Ihre Antworten auf diese und weitere Fragen zu erfahren, haben wir eine Umfrage online gestellt. Sie finden sie hier.

Video abspielen
Erklärvideo zum Freiraumquartierskonzept

Ein Rahmenplan für die historische Innenstadt

Die historische Innenstadt unterliegt einem starken Veränderungsdruck. Mit dem Freiraumquartierskonzept soll eine konzeptionelle Rahmenplanung erarbeitet werden als Grundlage für Einzelentwicklungen im Freiraum und als Vision für die autofreie Altstadt.

Es gibt viele verschiedene Ansprüche an und Planungen für die historische Altstadt:

  • Planungen einer "autofreien" Altstadt
  • Anpassungen an den Klimawandel
  • die doppelte Innenentwicklung 

Das Freiraumquartierskonzept soll als informelle Planung die weiteren freiräumlichen Entwicklungen vorstrukturieren und Planungsempfehlungen für Einzelprojekte formulieren. Somit soll das Freiraumquartierskonzept dazu beitragen, die Innenstadt durch Grün- und Freiräume aufzuwerten. Denn gerade für die dichten und hitzebelasteten Innenstadtbereiche sind Grün- und Freiräume von großer Bedeutung.

Im ersten Teil des Freiraumquartierskonzeptes werden folgende Pläne und Daten analysiert und zusammengeführt:

  • eine Bestandsaufnahme der bestehenden Grünräume
  • vorhandene Planungen
  • Zukunftsvisionen, wie die "autofreie" Altstadt

Weitere wichtige Grundlagen sind:

  • eine Recherche zum Thema 'Historisches Grün in der Münchner Innenstadt'
  • die Klimafunktionskarte

Im zweiten Teil werden auf Basis dieser Grundlagen verschiedene Handlungsansätze entwickelt, sowie konkrete Empfehlungen für Einzelprojekte formuliert.

Hierzu gehören Vorschläge

  • zu wichtigen Freiraumverbindungen,
  • zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität,
  • zur Aktivierung kleinerer und größerer öffentlicher oder öffentlich nutzbarer Grünflächen.

Ganz konkret sollen auch kurz- bis mittelfristig umsetzbare Maßnahmen wie zum Beispiel Baumpflanzungen beschrieben werden. Das Freiraumquartierskonzept dient dann als wichtige Planungsgrundlage, um die Innenstadt durch Grün- und Freiräume aufzuwerten und besser an das sich wandelnde Klima anzupassen.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung

Blumenstraße 28b
80331 München