Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Das EU-Projekt LOS_DAMA!


Gemeinsam die stadtregionalen Grünräume schützen

Das EU-Projekt LOS_DAMA! (Landscape and Open Space Development in Alpine Metropolitan Areas) widmet sich den oftmals als "unscheinbar" wahrgenommenen Landschaften des Alpenraums vor unserer Haustür. Das vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung initiierte Projekt hat im Oktober 2016 den Zuschlag des EU-Interreg VB Alpenraumprogramms bekommen.

Die wertvollen Grünräume in und um unsere Städte stehen unter hohem Nutzungsdruck und sollen einer Vielzahl von Ansprüchen genügen. Das gemeinsame Ziel des EU-Projektes ist es, lebenswerte Freiräume zu sichern und zu entwickeln. Gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern aus dem Alpenraum stellt sich das Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München den großen Herausforderungen in den attraktiver und dichter werdenden Stadtregionen.

Im Rahmen des Projektes können sich Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichen Partnerinstitutionen auch gegenseitig besuchen und vor Ort voneinander lernen. Alle haben ähnliche Probleme und Herausforderungen, aber teilweise unterscheiden sich die Lösungsansätze. Neue innovative Herangehensweisen können somit direkt erlebt werden. Es entsteht - über administrative Grenzen hinweg - ein Netzwerk an Fachkompetenzen, auf das man in Zukunft immer wieder zurückgreifen kann.

LOS_DAMA! und die Münchner Freiraum-Strategie

Das EU-Projekt LOS_DAMA! wird noch bis Dezember 2019 im EU-Programm Interreg gefördert und trägt zur Umsetzung der Strategie "Freiraum 2030" der Landeshauptstadt München bei.

LOS_DAMA! wird über das Interreg Alpine Space Program (ASP 383) aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Das Gesamtbudget beträgt 2.598.520 Euro. Davon sind 2.208.742 Euro Fördermittel der EU.

Begriffserklärungen

LOS_DAMA!

Die Bezeichnung steht für Landscape and Open Space Development in Alpine Metropolitan Areas und bedeutet übersetzt "Landschafts- und Freiraumentwicklung in der städtischen Metropolregion". Unter dem Slogan "Green Infrastructure for better living" ("Grüne Infrastruktur für ein besseres Leben") setzen sich München und seine Partnerinnen und Partner für die Entwicklung der stadtregionalen Grün- und Freiräume in den Städten im Alpenraum ein.

Interreg Alpine Space Program

Darunter ist ein Alpenraumprogramm zu verstehen, welches das Ziel verfolgt, gemeinsam die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Alpenregion zu fördern. Akteurinnen und Akteure aus insgesamt sieben Alpenstaaten und aus verschiedenen Bereichen und unterschiedlichen politischen Ebenen haben sich dabei zusammen geschlossen.

Logo des Projektes Interreg Alpine Space Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Logo Interreg

Ljubljana Landschaft Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Stadtregionale Landschaft bei Ljubljana

Die Partnerregionen im Alpenvorland

In sieben Pilotvorhaben in unseren Stadtregionen arbeiten wir mit Verbänden und der Bevölkerung zusammen. Gemeinsam suchen wir Wege, um unsere stadtregionalen Landschaften zu sichern, aufzuwerten und gut zu managen.

Weitere Projektpartner sind Wien, Salzburg, Graz, Trient, Ljubljana und Zürich sowie die Regionen Piemont und Grenoble-Alps. Sie werden von Planungsinstituten und Hochschulen unterstützt.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Grünplanung

Blumenstraße 28b
80331 München

Kontakt:
Franziska Drasdo