Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Die regionalen Partner


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Ausschnitt aus der Schatzkarte

"Sei mein Schatz!" - zehn Lieblingsorte im Münchner Südwesten

Das Regionalmanagement München Südwest und LOS_DAMA! haben gemeinsam mit Ihnen eine Landschaftsschatzkarte für den Münchner Südwesten erstellt. Entstanden ist eine Karte mit den zehn schönsten Orten im Grünen, an denen stadtnah Natur genossen werden kann.

Entdecken Sie zehn Lieblingsorte im Münchner Südwesten. Diese sind mit der S-Bahn-Linie S6 einfach und umweltschonend zu erreichen.

Von der Aubinger Lohe bis zum Eichelgarten Forstenrieder Park - mit dieser Schatzkarte können Sie mit Ihrer Familie einiges entdecken, aber auch Ruhe und Entspannung abseits der Stadt finden.

Die Printversion der Landschaftsschatzkarte erhalten Sie kostenlos im PlanTreff in der Blumenstraße 31, in den Rathäusern von Krailling, Neuried, Gräfelfing, Planegg, Gauting, Germering und Starnberg, in den Büchereien von Gauting, Krailling, Planegg, Gräfelfing, Neuried, Pasing, Starnberg, Germering, Pasing sowie in der Pasinger Fabrik, in den Stadtteilladen Westkreuz und Neuaubing, in der Jugendbibliothek Schloss Blutenburg sowie in der Stadtteilbibliothek Hadern.

Von der Idee zur Umsetzung

Kurz vor Weihnachten 2017 luden wir lokale Interessensgruppen zu einem informellen Treffen an der Würm ein. Anfang März 2018 erarbeiteten wir mit dieser Gruppe in einem Workshop die Eckpfeiler für die "Landschaftsschatzkarte".

Die eigentliche "Schatzsuche" war eine Online-Umfrage, die von April bis Juni 2018 stattfand. Auf einer digitalen Landkarte konnten die Bürgerinnen und Bürger ihre Lieblingsorte zwischen Pasing-Obermenzing und Starnberg markieren und kommentieren.

Über 150 Bürger haben uns außerdem auf den Frühlingsmärkten in Gauting und Krailling sowie bei den Stadtteilwochen in Aubing ihre Lieblingsorte verraten.

In einem weiteren Workshop im Juli 2018 haben wir dann gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern die Landschaftsschätze gesichtet und eine Auswahl für die Landschaftsschatzkarte getroffen.

Die Idee hinter der Schatzkarte, und wie diese entstanden ist, zeigt Ihnen das Video!

"Sei mein Schatz"- Video Video abspielen

"Sei mein Schatz"- Video

Sei mein Schatz - Informationsstand Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Online-Umfrage

Naturschutzgebiet Schwarzhölzl im östlichen Dachauer Moos Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Naturschutzgebiet Schwarzhölzl im östlichen Dachauer Moos

Dachauer Moos

Rückblick: Interkommunale Konferenz zum Dachauer Moos vom 8. Oktober 2018

Am achten Oktober 2018 haben der Verein Dachauer Moos e. V. und die Landeshauptstadt München gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zur interkommunalen Konferenz zur gemeinsamen Landschaftsentwicklung im Dachauer Moos „Let´s do Moor“ eingeladen.

Zu Beginn der Veranstaltung konnten Bürgerinnen und Bürger vor Ort ihre persönliche Meinung und Einstellung über das Dachauer Moos mitteilen. Politische Vertreter der beteiligten Gemeinden und Landkreise sowie der Bayerische Umweltminister setzten sich klar für die Zusammenarbeit bei Schutz und Entwicklung der Landschaft und für den Ausbau der Grünen Infrastruktur ein.

Auf einem Markt der Möglichkeiten wurden erfolgreiche Beispiele für eine integrierte Landschaftsentwicklung aus dem In- und Ausland vorgestellt. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz schloss den Tag mit einem Rückblick auf das zehnjährige bayerische Klimaschutzprogramm und einem wissenschaftlichen Blick auf Moore im lokalen und globalen Klimaschutzkontext. Die Veranstaltung diente dazu, dass sich Entscheidungsträgerinnen und -träger mit Naturschützerinnen und Naturschützern sowie mit den Bürgerinnen und Bürgern vernetzte. Sie bot auch die Möglichkeit zum Austausch zwischen den unterschiedlichen Politikebenen, was auch rege genutzt wurde.

Der allgemeine Wert von Freiflächen im urbanen Kontext wurde hervorgehoben. Das gemeinsame Ziel, dieses Kultur- und Naturerbe zu schützen, wurde auf der Konferenz bestätigt und klarer definiert.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Grünplanung

Blumenstraße 28b
80331 München

Kontakt:
Franziska Drasdo