Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Hintergrund


Umweltministerkonferenz am 2. Oktober 2017 in München  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Umweltministerkonferenz in München
© LHM

Das LOS_DAMA! Städtenetzwerk für Grüne Infrastruktur

Das LOS_DAMA! STÄDTENETZWERK für Grüne Infrastruktur wurde im Oktober 2017 gegründet und hat heute 12 Mitglieder: die Städte München, Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck, Trient, Mailand, Verona, Bergamo sowie die Stadtregionen Turin, Mailand und Grenoble.

In einer Kooperationsvereinbarung haben sich die zwölf Mitglieder verpflichtet, die wertvollen Frei- und Landschaftsräume in den Metropolregionen des Alpenraums zu schützen und im Sinne einer Grünen Infrastruktur weiter zu entwickeln. Dafür sollen Finanzierungsmöglichkeiten, Instrumente und Vorgehensweisen genutzt und (weiter)entwickelt werden. Die Mitglieder setzen sich für bessere rechtliche Rahmenbedingungen ein und arbeiten mit wichtigen Akteuren wie Nachbargemeinden und der Öffentlichkeit zusammen.

Unser Städtenetzwerk ist offen für weitere Städte und Stadtregionen im Alpenraum, die gemeinsam stadtregionale Grüne Infrastruktur stärken wollen. Das Städtenetzwerk ist eng verbunden mit der Europäischen Strategie für den Alpenraum (EUSALP) und wird auch nach Projektende weitergetragen.

Europäische Strategie für den Alpenraum (EUSALP)

Unser Netzwerk von Städten und Stadtregionen arbeitet eng mit der Europäischen Alpenraumstrategie (EUSALP) zusammen und wird dies auch weiterhin tun.

Die LOS_DAMA! Projektpartner arbeiten auch nach Projektende an der Umsetzung der Europäischen Strategie für den Alpenraum (EUSALP) mit. Dabei sind wir in die Arbeitsgruppe 7 eingebunden, die sich für Grüne Infrastruktur und eine bessere ökologische Vernetzung im Alpenraum einsetzt. Die langfristige Strategie ist eine gute Basis, um zeitlich befristete Projekten wie LOS_DAMA! zu verstetigen.

Impressionen

Umweltministerkonferenz am 2. Oktober 2017 in München: Zweiter Oberbürgermeister Josef Schmid, Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf und EU-Generaldirektor für Umwelt Daniel Calleja Crespo (von links nach rechts) Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Gemeinsame Erklärung auf der Umweltministerkonferenz 2017 in München

Umweltministerkonferenz 2017: Die Projektpartnerinnen mit dem Memorandum Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Projektpartnerinnen mit dem Memorandum

 Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Logo

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Grünplanung

Blumenstraße 28b
80331 München

Kontakt:
Franziska Drasdo