Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Landwirtschaft im Münchner Grüngürtel


Traktor bestellt das Ackerfeld  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Stadtgüter München

Mehr als 30 Landwirte beteiligt

München braucht seine Landwirte - für eine Großstadt zunächst einmal eine überraschende Aussage. Es gibt derzeit rund 100 landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe im Stadtgebiet München. Sie erfüllen über die reine Erzeugung von Nahrungsmitteln hinaus weitere wichtige Aufgaben.

Deshalb ist der Münchner Grüngürtel so wichtig

Ohne zukunftsfähige landwirtschaftliche Betriebe im Verdichtungsraum ist weder ein sicherer Erhalt ihrer unbebauten Flächen, teils auch ökologisch wertvollen Flächen, noch deren Pflege und Entwicklung gewährleistet.

Bereits 1987 wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben, um detaillierte Kenntnisse über die gegenwärtige ökologische und ökonomische Situation und mögliche Perspektiven der Landwirtschaft im Stadtgebiet zu erhalten. Zur Berücksichtigung der ökologischen Belange wurden für die Landwirtschaft in der Stadt München vorgeschlagen, die Ackerflächen in Feuchtgebieten in Grünland zurückzuführen, ein Biotopverbundsystem aufzubauen, die Landnutzung durch Reduzierung von "Chemie" zu extensivieren und den umweltgerechten Pflanzenbau zu fördern. Die Gutachter machten zudem deutlich, dass vor dem Hintergrund der zu erwartenden erheblichen Reduzierung der landwirtschaftlichen Nutzfläche sowie der Anpassungszwänge im Rahmen der EU es vordringlich ist, dass die Landwirte ökonomisch die besonderen Möglichkeiten und Chancen nutzen, die ihnen der Verdichtungsraum bietet.

Für die Realisierung des Grüngürtels ist es von entscheidender Bedeutung, die Landwirte für das Projekt "Münchner Grüngürtel" zu gewinnen und mit einzubinden. Die Stadt unterstützt die Landwirte durch Beratungsleistungen, aber auch bei der Organisation der Umsetzungsprojekte mit dem Ziel, im Ballungsraum München einen regionalen Qualitätsmarkt aufzubauen. Die Modelle "Direktvermarktung" und "Freizeit- und Erholungslandschaft" sollen weitere Standbeine für die Landwirtschaft ergeben.

Es sind bereits mehr als 30 Landwirte, die sich am Münchner Grüngürtel-Projekt beteiligen und ihre Produkte aus dem Münchner Grüngürtel direkt vermarkten.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung

Blumenstraße 28b
80331 München