Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Freiham Nord | Zweiter Realisierungsabschnitt


1. Preis, Rahmenplan, Hild und K mit Sergison Bates, von Ballmoos Krucker mit Studio Vulkan   Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
1. Preis (zum Vergrößern bitte klicken)
© Hild und K Architekten BDA, München mit Sergison Bates architects LLP, London (UK) mit von Ballmoos Krucker Architekten AG, Zürich (CH) mit Studio Vulkan Landschaftsarchitekten GmbH, Zürich (CH)

Städtebaulicher und landschaftspflegerischer Realisierungswettbewerb

Zweistufiges Verfahren

Für das rund 57 Hektar große Wettbewerbsgebiet des zweiten Realisierungsabschnitts Freiham Nord wurde ein zweistufiger Wettbewerb durchgeführt, der von drei öffentlichen Veranstaltungen begleitet wurde.

Der dritte Bürgerdialog fand am Freitagabend, 20. April, im Gesundheitszentrum Freiham statt. Dort präsentierten alle Preisträgerinnen und Preisträger ihre Entwürfe. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion mit Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Fachjury wurde gemeinsam darüber diskutiert.

Entscheidung Wettbewerb Stufe 2

Preisgericht am 19. April 2018

Das Preisgericht hat unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Jocher sowie unter der Mitwirkung von Oberbürgermeister Dieter Reiter, dem 2. Bürgermeister Josef Schmid und der Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk entschieden:

1. Preis
Hild und K Architekten BDA, München mit
Sergison Bates architects LLP, London (UK) mit
von Ballmoos Krucker Architekten AG, Zürich (CH) mit
Studio Vulkan Landschaftsarchitekten GmbH, Zürich (CH)

2. Preis
Studio Wessendorf, Berlin mit
Atelier Loidl Landschaftsarchitekten Berlin GmbH, Berlin

3. Preis
03 Architekten GmbH, München mit
Studio B Landschaftsarchitektur, München

 

Anerkennung
LAUX Architekten GmbH, München mit
Burger Landschaftsarchitekten, München

Anerkennung
kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln mit
PLANDREI Landschaftsarchitektur, Erfurt

Pressemappe und Pressebilder zum Download (bitte Urheber angeben)

Wettbewerb Stufe 1

Preisgericht am 9. und 10. November 2017

Am 9. und 10. November 2017 hat die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Jocher aus 23 eingereichten Arbeiten die sieben stadträumlichen Konzeptionen ausgewählt, die die Wettbewerbsaufgabe am überzeugendsten gelöst haben.

Folgende Büros werden ihre Entwürfe bis März 2018 weiter ausarbeiten. Im April 2018 wird sich das Preisgericht erneut beraten und die beste Städtebau- und Freiraumkonzeption zur Realisierung empfehlen. Im Anschluss findet der dritte Bürgerdialog statt.

  • 03 Architekten GmbH, München, mit studio B Landschaftsarchitekten, München
  • Blaumoser Architekten, Starnberg, mit zaharias Landschaftsarchitekten, München
  • Deffner Voitländer Architekten, Dachau, mit Schegk Landschaftsarchitekten I Stadtplaner, Heimhausen
  • Hild und K Architekten BDA, München, mit Sergison Bates architects LLP, London, mit von Ballmoos Krucker Architekten AG, Zürich, mit Studio Vulkan Landschaftsarchitekten GmbH, Zürich
  • kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, Leipzig, mit plandrei Landschaftsarchitekten GmbH, Erfurt
  • Laux Architekten, München, mit Burger Landschaftsarchitekten Partnerschaft, München
  • Studio Wessendorf, Berlin, mit Atelier Loidl Landschaftsarchitekten Berlin GmbH, Berlin