Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Paul-Gerhardt-Allee: Baugebiet WA 2(2)


Realisierungswettbewerb

1. Preis

Hierl Architekten, München, mit Ver.de Landschaftsarchitektur GbR, Freising

Weitere Preise

2. Preis: Leuschner von Gaudecker Architekten, Gauting, mit Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH, München

4. Preis: Römer Partner Architektur, Köln, mit + grün GmbH, Düsseldorf

Ausloberin

Pandion Real Estate GmbH, München

Details

Lage

Das Wettbewerbsgrundstück liegt im Entwicklungsgebiet Paul-Gerhardt-Allee im Münchner Westen im 21. Stadtbezirk Pasing-Obermenzing. Es ist der letzte noch zu entwickelnde Teilbereich innerhalb der „Zentralen Bahnflächen München.“

Anlass und Ziel des Wettbewerbs

Auf dem bislang gewerblich und industriell genutzten Areal soll ein neues Stadtquartier mit attraktivem Wohnraum von zirka 2.400 Wohnungen entstehen.

Für die 13 Baugebiete ist zur Sicherung der architektonischen Qualität jeweils ein Realisierungswettbewerb vorgesehen. Der Realisierungswettbewerb für den Wohnhof im Baugebiet WA 2(2) ist der sechste Wettbewerb für das neue Quartier. Der neue Wohnhof mit etwa 270 Wohnungen ist der mittlere dreier Wohnblöcke, die den südlichen Rand des neuen Quartiers städtebaulich, architektonisch und freiraumplanerisch ortsbildprägend ausbilden.

Würdigung des Preisgerichts (Auszug)

„Der Entwurf formuliert auf der Grundlage des städtebaulichen Konzepts einen markanten städtischen Großblock. Wesentliches Element ist dabei ein kraftvoller zweigeschossiger Sockel, der sich mit seiner Werksteinverkleidung deutlich von der darüber liegenden Putzfassade absetzt und damit das Gebäude ‚erdet‘. Die besondere Ausformung der Gebäudeecken bildet zusammen mit der eigenständigen klaren architektonischen Haltung eine unverwechselbare Adresse.

In der Fassadengestaltung gelingt es, mit wenigen Elementen eine überzeugende Anmutung zu schaffen, die die innere Funktionalität widerspiegelt. Gleichzeitig sind die großzügigen Zugänge zum Hof richtig situiert und ermöglichen eine schlüssige Vernetzung mit den benachbarten Quartieren über die Angerflächen hinweg. Die Erschließung des Wohnhofes erfolgt sinnfällig vom öffentlichen Raum aus. Die Eingänge weisen durch die großzügige zweigeschossige Ausformulierung eine bemerkenswerte Qualität und Transparenz auf - sowohl die innere Gestalt, als auch in ihrer Funktionalität im Inneren.

Die Wohnungsgrundrisse sind überwiegend durchgesteckt und systematisch aufgebaut. Eine gut durchdachte Anordnung der Nassbereiche und Bäder fällt auf. Eine stärkere Durchmischung der Wohnungstypen wäre wünschenswert gewesen. Die Werte zur Wirtschaftlichkeit und zur Nachhaltigkeit liegen im Durchschnitt.

Die großzügige Freiraumgestaltung im Innenhof überzeugt insbesondere auch durch die Möglichkeit, Großbäume in die nicht unterbaute Fläche der Tiefgarage zu pflanzen. Diese Planung wird ermöglicht durch die Verlagerung einiger PKW-Stellplätze unter das Gebäude. Die Konzeption des Übergangs von den privaten Gärten zum gemeinschaftlichen Hof ist gestalterisch ansprechend und funktional ausformuliert."

Empfehlung des Preisgerichts (Auszug)

„Insgesamt stellte diese Arbeit einen sehr gut ausgearbeiteten, äußerst qualitätsvollen Beitrag dar, dem eine hohe Adressenqualität zu eigen ist und der für das Quartier einen wichtigen Stadtbaustein bilden kann. Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, dem Verfasser der mit dem ersten Preis ausgezeichneten Arbeit die weiteren Planungsleistungen zu übertragen.“

Preisgerichtssitzung

8. April 2016

Koordination

Landherr Architekten, München, mit Prof. Hauth & Partner, München

Ansichten des Siegerentwurfs

Lageplan Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Lageplan

Grafik: Hierl Architekten, München, mit ver.de landschaftsarchitektur GbR, Freising

Blick vom Park Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Blick vom Park

Hierl Architekten, München, mit ver.de landschaftsarchitektur GbR, Freising

Blick auf den Anger von Nord Ost Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Blick auf den Anger von Nord Ost

Hierl Architekten, München, mit ver.de landschaftsarchitektur GbR, Freising

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtplanung

Blumenstraße 28b
80331 München