Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Wohnungsbaupolitik


Haus in der Parkstadt Schwabing  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Wohnen in München V

Mit dem Beschluss des Stadtrats vom 1. Februar 2012 zum wohnungspolitischen Handlungsprogramm 2012 bis 2016 "Wohnen in München V" wurde das umfangreichste kommunale Wohnungsbauförderprogramm in Deutschland aktualisiert und fortgeschrieben.

Das wohnungspolitische Handlungsprogramm „Wohnen in München V“ ist eine Fortführung der Handlungsprogramme Wohnen in München I bis IV. Es bündelt die vielfältigen erfolgreichen Aktivitäten im Bereich der kommunalen Wohnungspolitik, die das Referat für Stadtplanung und Bauordnung auch in den kommenden Jahren kontinuierlich weiterentwickeln will. Mit der Erhöhung des Fördermittelrahmens von 625 auf 800 Millionen Euro im Programmzeitraum 2012 bis 2016 wird ein deutliches Zeichen dafür gesetzt, dass die Schaffung und Sicherung von Wohnraum in München Priorität hat.

Wohnen in München V – Bericht zur Wohnungssituation 2015

Im Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung vom 27. April 2016 sind die Kenndaten des Berichts zur Wohnungssituation München für das Jahr 2015 bekanntgegeben worden. Auch das Berichtsjahr 2015 war von Bevölkerungs- und Beschäftigungswachstum geprägt. Die Bevölkerungsprognose des Referates für Stadtplanung und Bauordnung geht weiterhin von einem deutlichen Bevölkerungswachstum bis zum Jahr 2030 aus. Die Anspannung am Wohnungsmarkt wird aller Voraussicht nach nicht abnehmen und der Bedarf an neuem Wohnraum bleibt auf sehr hohem Niveau bestehen. Aus diesem Grund betreibt die Landeshauptstadt München mit dem wohnungspolitischen Handlungsprogramm „Wohnen in München V“ mehr als jede andere deutsche Stadt eine aktive Wohnungspolitik, insbesondere im Bereich geförderter Wohnungen.

Im Berichtsjahr 2015 wurde die Zielzahl zum neu zu schaffenden Baurecht von 3.500 Wohneinheiten (WE) mit einer Baurechtsschaffung für 7.923 Wohneinheiten durch große Bebauungsplan-Vorhaben wie in Freiham um mehr als das Doppelte übertroffen. Die Zielzahl für fertiggestellte Wohneinheiten (7.000 WE) konnte fast erreicht werden (6.595 WE). Erfreulich ist weiterhin, dass auch die Zielzahl für geförderte Wohnungen (1.800 WE) mit 1.785 WE fast punktgenau erreicht wurde.

Die Zahl der erteilten Baugenehmigungen von 8.445 WE ist zum Vorjahr (8.563 WE) nahezu konstant geblieben. Mit all diesen Maßnahmen konnte der Wohnungsmarkt quantitativ entlastet werden. Es ist dennoch weiterhin hohes Engagement im Wohnungsbau erforderlich, um eine stetige Verbesserung der Wohnungssituation in München herbeizuführen.

Kontakt

Karte vergößern
Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Bereich Bevölkerung, Wohnungsmarkt, Stadtökonomie

Blumenstraße 31
80331 München

Fax:
089 233-26683