Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Energiewende schaffen


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© SWM Stadtwerke München GmbH / LHM

Maßnahmen der Stadtentwicklung und Stadtplanung

Die Energiewende schaffen durch die richtige Planung - das ist das Ziel des Referats für Stadtplanung und Bauordnung. Folgende Maßnahmen sollen dazu beitragen, dass München bis 2035 klimaneutral wird:

Energienutzungsplan

Der Energienutzungsplan analysiert den jetzigen und zukünftigen Energiebedarf aller Münchner Gebäude in einem neuartigen 3D-Modell. Er dient als wichtige Planungsgrundlage für Energiesparmaßnahmen in Einzelgebäuden und Quartieren. Die Daten sind wichtig für die Erarbeitung von Integrierten Stadtentwicklungskonzepten, für vorbereitende Untersuchungen der Stadtsanierung, für Quartierskonzepte und das Sanierungsmanagement im Sinne einer integrierten Energieplanung. Mehr Infos finden Sie hier.

Energetische Quartierskonzepte in Bestandgebieten

Münchens erstes energetisches Quartierskonzept wurde für Neuaubing-Westkreuz, das Sanierungsgebiet im Münchner Westen, erstellt. Die Umsetzung erfolgt vor Ort durch die Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung (MGS) und wird durch das EU-Projekt "Smarter Together" unterstützt. Weitere Quartierskonzepte in neuen Sanierungsgebieten sind in Vorbereitung. Mehr Infos zu Neuaubing-Westkreuz finden Sie hier.

Energiekonzepte in Neubaugebieten

Ziele für Neubaugebiete sind die Versorgung mit regenerativer Energie und hohe energetische Gebäudestandards. Dabei ist es wichtig, die Energiebilanz für das gesamte Quartier und die Bezahlbarkeit für die Haushalte im Auge zu behalten. In energetischer Hinsicht Standards gesetzt hat der neue Stadtteil Freiham im Münchner Westen. Mehr Infos finden Sie hier.

Ökologischer Kriterienkatalog

Der Ökologische Kriterienkatalog fördert seit 1995 nachhaltiges Bauen auf städtischen Grundstücken. Er wird auf privat-rechtlicher Basis in den Grundstückskaufverträgen vereinbart und ent­hält verbindliche Kriterien zum nachhaltigen Bauen, die von der Landeshauptstadt München eingebracht, geprüft und vollzogen werden. Mehr Infos finden Sie hier.

Energieeffizientes Bauen im Bestand und bei Neubauten

Ein Handlungsfeld des Integrierten Handlungsprogramms Klimaschutz in München (IHKM) ist der Wohnungsbau, also das energieeffiziente Bauen im Bestand und bei Neubauten. Hier sollen die gesetzlichen energetischen Mindestanforderungen unterschritten werden. Die Stadt bietet attraktive Fördermöglichkeiten für Energiespar-Maßnahmen in Wohngebäuden und schult Mieter*innen zu einem energiebewussten Umgang mit ihren Wohnungen. Mehr Infos finden Sie hier.

Photovoltaik-Anlagen

Bis zum Jahr 2030 soll der gesamte Wohngebäudebestand der GWG und GEWOFAG mit Photovoltaik ausgerüstet sein. Damit übernehmen die städtischen Wohnungsbaugesellschaften eine wichtige Vorreiterrolle auf dem Weg zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Mehr Infos finden Sie hier.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Klimaneutrale Stadt und Smart City

Blumenstraße 31
80331 München