Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Digitalisierung


Jahresausstellung 2019: Virtual Reality Brille von Freiham  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Holo-Light GmbH

Die Chancen für die Stadtgesellschaft verantwortungsvoll nutzen

Die fortschreitende Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Veränderungen auf verschiedenen Ebenen und beeinflusst unser alltägliches Leben schon jetzt. Auch Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Gesellschaft unterliegen diesem Megatrend. Die Landeshauptstadt München möchte die Digitalisierung als Chance für alle Akteure der Stadtgesellschaft nutzen.

Deshalb soll die strategische Leitlinie "Aktive und verantwortungsbewusste digitale Transformation" in das Stadtentwicklungskonzept Perspektive München integriert werden. In den Prozess sind die thematisch betroffenen Referate sowie Verbände, Vereine, Unternehmen, Hochschulen, Forschungsinstitute und städtische Dienststellen mit einbezogen. Die Leitlinie wird federführend vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung betreut und ist der Gesamtrahmen für die fachlichen Leitlinien und Handlungsprogramme, die die Ziele der Landeshauptstadt umsetzen.

Die fachliche Leitlinie "Digitales München" wird vom Referat für Informations- und Telekommunikationstechnik zusammen mit den anderen Referaten der Landeshauptstadt München erarbeitet.

Ziele der digitalen Transformation

Informations- und Kommunikationsprozesse sollen helfen, die Daseinsvorsorge für die Stadt zu verbessern und auf die neuen Anforderungen anzupassen. Die Landeshauptstadt ist aufgefordert, den "Weg der Digitalisierung" aktiv zu gestalten, dabei alle gesellschaftlichen Bereiche zu berücksichtigen und Arbeitsprozesse entsprechend anzugleichen. Der Prozess ist sowohl intern in der Stadtverwaltung, als auch extern auf die Bürgerinnen und Bürger ausgerichtet.

Folgende Kriterien bilden den Rahmen für die aktive und verantwortungsbewusste digitale Transformation in München:

Digitale Daseinsvorsorge
Die Verwaltung möchte allen Bürgerinnen und Bürgern gleichberechtigt einen barrierefreien, digitalen Zugang ermöglichen.

Transparenter und vertrauenswürdiger Umgang mit Daten
Die Stadt verpflichtet sich, mit den erhobenen Daten der Bürgerinnen und Bürger vertrauensvoll umzugehen. Größtmögliche Transparenz und Offenheit sollen angestrebt werden.

Digitalisierung für eine nachhaltige Entwicklung
Mit Hilfe der Digitalisierung können Ressourcen effizienter eingesetzt werden. Die Stadt nutzt digitale Prozesse,um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

Experimentierfelder für Smart-City-Anwendungen
Die Digitalisierung ermöglicht viele Innovationen. Neue Ideen für Stadträume und Infrastrukturen können realisiert werden. München soll neue digitale Technologien ausprobieren. Als Smart City testet sie digitale Erneuerungen und fördert innovative Ideen, die über die Stadtgrenze hinaus wichtige Impulse geben sollen.

Digitale Verwaltung und Kulturwandel
Städtische Prozesse können durch die Digitalisierung optimiert und vereinfacht werden. München gestaltet aktiv den Wandel hin zu einer digitalen Verwaltung. An diesem Prozess sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Bürgerinnen und Bürger teilnehmen können.

Digitale Kommunikation und Mitgestaltung
Die Landeshauptstadt München setzt gezielt digitale Plattformen und Instrumente ein, um den Bürgerinnen und Bürgern direkten Zugang zu Informationen und Diensten zu geben. Durch digitale Beteiligungsformate soll die Teilhabe an Gestaltungsprozessen gewährleistet sein. Analoge Formate sollen weiterhin eingesetzt werden, damit sich alle beteiligen können.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Bereich Perspektive München und soziale Grundlagen

Blumenstraße 31
80331 München