Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Handlungsraum 6: Neuperlach


Auftaktveranstaltung zum Handlungsraum Neuperlach (12.2.20)  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Auftaktveranstaltung am 12. Februar 2020
© Florian Freudig / Landeshauptstadt München

Machen Sie mit!

Neuperlach ist ein großer Stadtteil. Über 40.000 Menschen leben hier. Als man vor über 50 Jahren mit dem Bau begann, war alles super-modern und neu. Genau so wollte man damals leben – umgeben von viel Grün, gut mit dem Auto erreichbar, in modernen Wohnungen, bei gutem Wetter den Blick auf die Alpen.

Ganz viele Dinge sind immer noch prima! Aber manches ist jetzt alt, manches fehlt und einiges würde man heute ganz anders machen. Jetzt ist es Zeit, Neuperlach und seine Umgebung wieder fit für die Zukunft zu machen. Dafür brauchen wir Ihre und Deine Ideen! Am Ende entsteht eine Vision. Und diese wird am besten, wenn sich alle beteiligen. Machen Sie mit!

Wie geht es weiter?

Der Mitwirkungsprozess geht weiter: Ab sofort können sich alle Bürger*innen über die Website stadtsanierung-neuperlach.de in den Prozess einbringen und auf dem Laufenden bleiben. Das mobile Stadtteilmanagement macht noch bis 13. August Station am Vorplatz des Kirchenzentrums St. Monika (dienstags 10 bis 13 Uhr, mittwochs 15 bis 18 Uhr und donnerstags 14 bis 17 Uhr).

Am Donnerstag, 20. August, findet von 16.30 bis 18.30 Uhr ein Rundgang durch Neuperlach statt. Anmeldung bis 17. August - mehr Infos hier.

Auftakt

Am 12. Februar 2020 fand der öffentliche Auftakt für die vorbereitenden Untersuchungen und das Integrierte Handlungsraumkonzept statt.

  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Übersicht des Handlungsraum 6: Neuperlach
© GeoDatenPool

Neuperlach: Integriertes Wohnen, neue Mitte und innovative Bildungsangebote

Gemeinsam mit den vorbereitenden Untersuchungen wird ein Integriertes Handlungsraumkonzept für Neuperlach und seine Nachbarn erarbeitet. Im Juli 2019 starteten die vorbereitenden Untersuchungen für einen Teilbereich Neuperlachs zusammen mit der Erstellung eines integrierten Handlungsraumkonzepts.

Ab Januar 2020 sind alle Neuperlacherinnen und Neuperlacher, Bürgerinnen und Bürger vor Ort sowie weitere Akteure herzlich dazu eingeladen, den Prozess aktiv mitzugestalten und durch lokales Wissen und ihre Ideen zu bereichern.

Das sind die Themen für das Integrierte Handlungsraumkonzept:

  • Stärkung gerechter Quartiere durch neue Infrastrukturen für Bildung, Soziales und Gesundheit
  • Qualifizierung des Wohnumfelds durch Neugestaltung von öffentlichen Räumen
  • Schaffung und Sicherung von bezahlbarem Wohnraum und Förderung sozial gemischter Strukturen

Ein wichtiger Baustein ist die Entwicklung einer lebendigen und funktionsgemischten Stadtteilmitte auf dem zentral gelegenen Hanns-Seidel-Platz, die den öffentlichen Raum deutlich aufwertet und die Identifikation mit dem Stadtteil stärkt.

Bildung und Integration sind wichtige Faktoren

Von großer Bedeutung ist die Verzahnung der Themen Bildung, Integration und Stadtteilentwicklung. Angebote wie ein „Lokales Bildungsmanagement mit lokaler Bildungsberatung im Stadtquartier“ (Bildungslokal) leisten hierfür einen wichtigen Beitrag. Damit soll mehr Bildungsgerechtigkeit hergestellt und die Kooperation lokaler Bildungsakteure gefördert werden. Darüber hinaus spielt bei der Großwohnsiedlung auch das Thema der energetischen Sanierung eine Rolle. Zudem gibt es wichtige regionale und interkommunale Bezüge etwa zur Siedlungs-, Verkehrs-, und Freiraumentwicklung im Hachinger Tal. Auch die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung in Neuperlach Süd wird eine wichtige Rolle für die Entwicklung des Handlungsraumes spielen.

Stadtsanierung als wichtiges Instrument

Ein weiteres Instrument zur Stadtteilentwicklung Neuperlachs ist die Stadtsanierung. Ziel dieses Prozesses ist es, Neuperlach mit Hilfe von Städtebauförderungsmitteln durch Bund, Land und Kommune fit für die Zukunft zu machen.

Durch die Kombinationen der vorbereitentenden Untersuchungen der Stadtsanierung mit der Erstellung des integrierten Handlungsraumkonzeptes werden Synergien zwischen den Vorhaben und Schnittstellen bei den zu beteiligenden Akteuren optimal genutzt.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Bereich Perspektive München und soziale Grundlagen

Blumenstraße 31
80331 München