zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Social Lab


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Hans Sauer Stiftung

Erfolgreicher Auftakt

Das Social Lab ist ein neuartiges Format der aktiven Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklungsplanung. Im Rahmen der Fortschreibung der "Perspektive München" startete das Format mit einem experimentellen Dialog- und Arbeitsprozess am 10. Oktober 2019, um in mehreren Terminen gemeinsam Zukunftsvisionen für München zu diskutieren.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Social Labs haben sich zum ersten Mal getroffen, um in dynamischer, produktiver Atmosphäre über die künftige Entwicklung Münchens zu diskutieren. Ein Team der gemeinnützigen Hans Sauer Stiftung führte den Workshop durch.

Ausgehend von Impulsen der Perspektiven-Werkstätten – zwei großen Beteiligungsworkshops, die im Mai 2019 stattgefunden haben – tauchten die Teilnehmenden des Social Labs beim ersten Workshop in wichtige Themenbereiche der künftigen Stadtentwicklung ein:

  • sozialer Zusammenhalt
  • Digitalisierung
  • Umwelt
  • Mobilität
  • bezahlbarer Wohnraum

Für diese Bereiche wurden Herausforderungen und Zielkonflikte identifiziert sowie erste Schritte in Richtung möglicher Lösungen angedacht. Ziel ist es, diese in den folgenden Workshop-Terminen in gemeinsamer Auseinandersetzung zu vertiefen und zu denkbaren Zukunftsbildern für München zu verdichten.

Videorückblick zum Social Lab (10. Oktober 2019)

Auf der Internetseite der Hans Sauer Stiftung erklärt Arne Lorz, Hauptabteilungsleiter Stadtentwicklungsplanung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung, wie das Social Lab als neues Beteiligungsformat funktioniert und was die Vorteile sind. Hier geht es zum Video Thema: Stadtentwicklung // Projekt: Perspektive München und das Social Lab.

Social Labs als neue Methode der Stadtentwicklungsplanung

Im Rahmen eines halbjährigen Prozesses bringt das Social Lab als neues Werkzeug der Stadtentwicklungsplanung zirka 30 Münchnerinnen und Münchner aus sehr unterschiedlichen Bereichen zusammen: aus der Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Sozialwirtschaft, der Wirtschaft und dem öffentlichen Sektor, aber auch Akteure, die in politischen oder Beteiligungsprozessen oft nicht repräsentiert sind. Gemeinsam werden bei insgesamt fünf Terminen Vorstellungen für ein zukunftsfähiges und lebenswertes München diskutiert und entwickelt.

Das besondere am Social Lab ist die neue Form der Zusammenarbeit, des Austausches und der kreativen Ideenentwicklung, da aufgrund der unterschiedlichen Hintergründe der Teilnehmenden über fachliche, soziale, kulturelle und sonstige Grenzen hinweg diskutiert und versucht wird, gemeinsame Lösungen zu finden.

Impressionen

Teilnehmerinn und Teilnehmer des Social Lab (10. Oktober 2019) - Fortschreibung der Perspektive München Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren dringende Zukunftsfragen für München

Social Lab im Rahmen der Fortschreibung der Perspektive München (10. Oktober 2019 Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Das erste Treffen fand am 10. Oktober 2019 in der Münchner Volkshochschule statt

 Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Eine Teilnehmerin schaut sich den Stadtplan von München an

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Bereich Soziale Grundsatzfragen, Infrastruktur und PERSPEKTIVE MÜNCHEN

Blumenstraße 31
80331 München