Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Südliches Bahnhofsviertel


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Die Konzeptstudie

Rund 8.000 Einwohnerinnen und Einwohner unterschiedlichster Herkunft, eine Vielzahl an Arbeitsplätzen und rund 1.000 Passanten, die die Schwanthalerstraße an der Goethe- und der Schillerstraße pro Stunde überqueren – das südliche Bahnhofsviertel ist nicht nur eines der dichtesten, sondern auch eines der lebendigsten Viertel Münchens.

Es liegt mit seiner direkten Nachbarschaft zum Hauptbahnhof im Zentrum Münchens und ist geprägt von einem bunten Miteinander verschiedenster Nutzungen, Branchen und Bevölkerungsgruppen. Insgesamt leben über 40 Nationalitäten hier - so viele wie sonst nirgends in der Stadt.

2014 hat das Referat für Stadtplanung und Bauordnung die Konzeptstudie „Südliches Bahnhofsviertel“ in Auftrag gegeben, um die Potentiale zur Stärkung des Wohnens, zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und zur Lenkung des Verkehrs zu untersuchen. In einer Ausstellung, einer Informationsveranstaltung und Führungen wurden die Ergebnisse der Untersuchung zu Entwicklungschancen, Risiken und der städtebaulichen Zukunft dieses urbanen Quartiers im Sommer 2016 vorgestellt und diskutiert.

Die Diskussionen und Beiträge, die im Rahmen der Ausstellung geäußert wurden, sollen ausgewertet und zusammen mit Leitlinien und Handlungsempfehlungen zu städtebaulichen und planerischen Maßnahmen dem Stadtrat vorgelegt werden.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Abt. 4 Räumliche Entwicklungsplanung, Flächennutzungsplanung

Blumenstraße 31
80331 München

Fax:
089 233-26410