Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Moosach


Das Sanierungssgebiet Moosach im Luftbild  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Airgonautics GbR / LHM

Ein Stadtteil mit Zukunft

Das neue Sanierungsgebiet befindet sich im Nordwesten von München und ist rund 195 Hektar groß. Es erstreckt sich über die Geschosswohnungssiedlungen westlich der Dachauer Straße sowie zwischen der Feldmochinger und Hanauer Straße. Etwa 16.300 Menschen leben dort.

Im Sanierungsgebiet befinden sich auch das Moosacher Quartierszentrum zwischen Bunzlauer Platz und „Moosacher Stachus“ sowie der alte Ortskern im Dreieck Pelkoven-, Dachauer und Feldmochinger Straße. Die großen Grünbereiche der Kleingartenanlage und des Westfriedhofes südlich des Wintrichrings sowie weitere kleinere öffentliche Grünflächen sind ebenfalls Bestandteil.

Moosach zeichnet sich durch eine lebendige Vielfalt und Integrationskraft aus. Insbesondere schätzen die Bewohner*innen die vermeintlichen Gegensätze von Stadt und Dorf: lebendig und ruhig, innovativ und traditionell sowie zukunftsgewandt und geschichtsbewusst.

Leitbild der Stadtsanierung

In Moosach sollen die soziodemografische Vielfalt erhalten und die Wohnqualität verbessert werden. Unter der Prämisse des Erhalts und der Aufwertung des städtebaulichen Charakters soll eine Perspektive für die Stadtteilentwicklung in den kommenden 15 Jahren formuliert werden. Das prognostizierte dynamische Wachstum soll positiv gestaltet werden. Durch Innenentwicklung und Aktivierung von Flächen können resiliente urbane Strukturen zu einer nachhaltigen Stadt entwickelt werden. Die Aspekte der Nachhaltigkeit wurden in einem Leitbild zusammengefasst. Aus folgenden Komponenten wurde das Leitbild: „Moosach: bunt - sozial - nachhaltig - zukunftsgerecht“ formuliert:

  • Moosach vereint Gegensätze.
  • Moosach bleibt sozial.
  • Moosach wird nachhaltig.
  • Moosach gestaltet sein Wachstum.
  • Moosach gestaltet seinen Wandel.

Vorbereitende Untersuchungen

Im Zuge von vorbereitenden Untersuchungen hat die Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung (MGS) das Gebiet hinsichtlich Mängeln, Konflikten, Qualitäten und Potenziale untersucht. Daraus entstand ein integriertes Stadtteilentwicklungskonzept (ISEK). Es formuliert mehrere Schwerpunktbereiche der Stadtsanierung: die Wohnsiedlungen westlich der Dachauer Straße, das „Lebendige Zentrum“ im Bereich des alten Ortskerns, das neue Quartierszentrum, das „Grüne Netz“ öffentlicher Freiräume sowie der Geschosswohnungsbau östlich der Feldmochinger Straße, des Westfriedhofs und der Kleingartenanlage.

Ziele der Stadtsanierung

  • Weiterentwicklung der architektonischen und städtebaulichen Strukturen
  • Verbesserung der Wohnungsqualität, einschließlich der Qualität des Wohnumfelds
  • Erhalt und Schaffung von bezahlbarem Wohnraum
  • Aufwertung der privaten und öffentlichen Räume hinsichtlich Aufenthaltsqualität, Erlebbarkeit, Nutzung, Grünstrukturen, Klimaanpassung und Artenvielfalt
  • Ausbau der Schul- und Bildungsinfrastruktur, der Kinderbetreuungsplätze, der Sportinfrastruktur und der soziokulturellen Einrichtungen
  • Erhalt der Nahversorgung und Einkaufsmöglichkeiten
  • Verbesserung der Nahmobilität und Ausbau innovativer Mobilitätsangebote
  • Umbau zum klimaneutralen und klimaresilienten Stadtquartier
  • Umsetzung der Inklusion in allen Handlungsfeldern

Das Förderprogramm "Sozialer Zusammenhalt"

Die in Moosach geplanten Sanierungsmaßnahmen werden mit dem Städtebauförderungsprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ ermöglicht. Dieses richtet seine Aufmerksamkeit auf die Stabilisierung und Aufwertung städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligter und strukturschwacher Stadt- und Ortsteile. Ziel ist es dabei vor allem, lebendige Nachbarschaften zu befördern und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Die Mittel werden von Bund und Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt.

Beteiligung und Quartiersmanagement

Für den Einsatz von Städtebauförderungsprogrammen ist die Mitwirkungsbereitschaft der Bürger*innen eine wesentliche Voraussetzung. Um ihre aktive Einbindung zu gewährleisten, fand im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen eine Beteiligungs- und Mitwirkungsphase statt. Der Beteiligungsprozess umfasste neben Veranstaltungen auch eine Postwurfsendung, Interviews, Expert*innenrunden und Umfragen über einen elektronischen Briefkasten.

Unter www.stadtsanierung-moosach.de wird der gesamte Sanierungsprozess digital begleitet werden. Außerdem steht der Stadtteilladen in der Dachauer Straße 270b allen Interessierten offen.

Für Wohnungs- und Grundstückseigentümer*innen gibt es eine erhöhte steuerliche Abschreibungsmöglichkeit gemäß §§ 7h und 10f EStG, sofern die Maßnahme der Umsetzung der Sanierungsziele dient. Weitere Informationen finden Sie hier.

Meilensteine

01/2021: Stadtratsbeschluss zur förmlichen Festlegung des Sanierungsgebiets
09/2016: Stadtratsbeschluss zum Beginn der vorbereitenden Untersuchungen

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtsanierung und Wohnungsbau

Blumenstraße 31
80331 München