Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Stadtradeln


Stadtradeln 2018 startet am 4. Juni

Die Landeshauptstadt München nimmt von Montag, 4. Juni, bis Sonntag, 24. Juni, zum elften Mal an dem bundesweiten Fahrradwettbewerb "Stadtradeln" des Vereins Klima-Bündnis teil und richtet im Zuge dessen erstmals einen eigenen Wettbewerb für Schulen aus, das „Münchner Schulradeln“.

Drei Wochen lang sind alle Münchnerinnen und Münchner dazu eingeladen, besonders viele Wege mit dem Fahrrad als Team zurückzulegen. Nicht nur, um Münchens 5. Platz 2017 im bundesweiten Ranking zu verteidigen, sondern auch um herauszufinden, welches Unternehmen, welcher Verein, welcher Sportclub oder welches Team am aktivsten Fahrrad fährt.

Dieses Jahr wird erstmalig in einem eigenen Wettbewerb die fahrradaktivste Schule gesucht. Das „Münchner Schulradeln“ ruft dazu alle weiterführenden Schulen und 4. Klassen auf, während der Aktion "Stadtradeln" möglichst viele Fahrradkilometer als Team zu sammeln und damit München im bundesweiten Wettbewerb zusätzlich zu unterstützen.

Die besten Teams und Schulen werden bei der Radlnacht am 7. Juli offiziell geehrt. Schirmherr Oberbürgermeister Dieter Reiter übergibt die Urkunden und Preise an alle Gewinnerinnen und Gewinner.

Weitere Informationen gibt es unter www.stadtradeln.de/muenchen sowie beim Koordinationsbüro (E-Mail: info@stadtradeln-muenchen.de, Telefon: 890668636).

Menschen am Königsplatz bei der Radlnacht 2016  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Münchner Radlnacht 2016
© Radlhauptstadt München

Rekordergebnis für München 2017

Insgesamt 3.958 Münchner Radlerinnen und Radler haben 2017 an der Aktion Stadtradeln teilgenommen, so viele wie nie zuvor! 177 Teams erradelten in den drei Aktionswochen 871.649 Kilometer - ein Rekordergebnis für die Landeshauptstadt. Somit belegt München von insgesamt 600 teilnehmenden Kommunen bundesweit den 5. Platz.

Die Teams der Münchner Schulen und Hochschulen radelten dieses Jahr sogar 70.000 Kilometer mehr als das Jahr zuvor - insgesamt über 95.000 Kilometer. Auch der Landkreis hat sich eine beachtliches Kilometerzahl erstrampelt: Er lag mit 855.617 Kilometern auf dem 6. Platz.

Mit den erradelten Kilometern setzt die Landeshauptstadt München ein deutliches Zeichen für einen klimaschonenden und stadtverträglichen Verkehr. Der Teilnahmerekord zeigt aber auch, dass im 200. Geburtsjahr des Fahrrads dieses Verkehrsmittel eine echte Alternative ist.

Stadtradeln feierte 2017 zehnjähriges Jubiläum

Das Stadtradeln ist eine bundesweite Aktion des Klimabündnisses und Deutschlands erfolgreichste Fahrradkampagne. Sie setzt sich dafür ein, dass sich möglichst viele Menschen aufs Fahrrad schwingen und so einen Beitrag für mehr Klimaschutz leisten. Innerhalb von drei Wochen konnten Radlerinnen und Radler in Teams oder individuell teilnehmen und vom 25. Juni bis 15. Juli täglich Kilometer erradeln. Der offizielle Startschuss fiel bei der Radlnacht.

200 Jahre Fahrrad in München

Das Radl wurde in München 2017 200 Jahre alt: Karl von Drais setzte sich 1817 das erste Mal auf seine zweirädrige Erfindung!

So erreichen Sie uns

E-Mail: info@stadtradeln-muenchen.de

Münchner Stadträte und Stadtbaurätin Merk beim Stadtradeln  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Michael Nagy, LHM

Münchner Stadträte werben fürs Stadtradeln

Am 29. Juni 2017, vier Tage nach dem offiziellen Start der Aktion Stadtradeln München, haben sich Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Fraktionen des Münchner Stadtrats auf Einladung von Stadtbaurätin Elisabeth Merk im Rathaus versammelt und sich für eine Stärkung des Radverkehrs in der Landeshauptstadt München eingesetzt.

Die bundesweite Aktion, bei der mittlerweile hunderttausende Menschen in ganz Deutschland für mehr Radverkehr und Klimaschutz in die Pedale treten, findet auch in der Politik viele Anhänger: Aus dem Münchner Stadtrat nahmen Paul Bickelbacher (Die Grünen), Katrin Habenschaden (Die Grünen), Sonja Haider (ÖDP), Bettina Messinger (SPD) und Sabine Pfeiler (CSU) teil und gaben Statements zur Aktion Stadtradeln und zum Fahrrad ab, die in den sozialen Medien verbreitet werden.

Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk stellte beim Termin fest: „Der Radverkehr boomt. Im Jubiläumsjahr, dem 200. Geburtstag des Radls, zeigt München auf verschiedene Arten, wie sehr die Ambition, Radlhauptstadt zu werden, ernst gemeint ist und sichtbare Erfolge gebracht hat. So haben wir unter anderem jetzt mit Florian Paul einen fachlich hervorragenden Radverkehrsbeauftragten, der den Radverkehr in München sehr gut kennt dieses wichtige Thema weiter stärken wird. Gerade das Stadtradeln ist da wieder ein echter Beweis, dass München hinter dem Fahrrad steht.“

Auch Lukas Raffl, städtischer Koordinator für die Bürgeranliegen zum Radverkehr, nahm am Termin teil und radelt zum wiederholten Male beim Stadtradeln München mit. „Das Stadtradeln ist Deutschlands erfolgreichste Fahrradkampagne, die viele Leute zum klimafreundlichen Umsatteln bewegt. Dabei geht es nicht um Fahrverbote und Abgas-Sündenböcke, sondern es wird gezeigt, wie viel Spaß es machen kann, zusammen durch München zu radeln. Um endlich zur Radlhauptstadt zu werden, muss noch einiges gemacht werden. Die Aktion ist ein sehr gutes Zeichen und Bekenntnis zu diesem Ziel.“

Nach den ersten vier Tagen der Aktion sind 1.382 Münchnerinnen und Münchner bereits über 58.000 Kilometer geradelt. Die Landeshauptstadt München radelt gleichzeitig mit den benachbarten Kommunen, wie dem Landkreis München, Landkreis Starnberg und vielen anderen Mitwettbewerbern, um die ersten Plätze im nationalen Vergleich. Teams können sich weiterhin anmelden und ihre Kilometer online eintragen.

Bildunterschrift (von links nach rechts): Fahrradkoordinator Lukas Raffl, Stadträtin Sonja Haider, Stadträtin Sabine Pfeiler, Stadtbaurätin Elisabeth Merk, Stadträtin Katrin Habenschaden, Stadtrat Paul Bickelbacher, Stadträtin Bettina Messinger

Kontakt

Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Abt. 3 Verkehrsplanung

Blumenstraße 31
80331 München