Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Freiraum 2030


Rückblick auf die Jahresausstellung 2016

Rund 18.600 Besucherinnen und Besucher in sieben Wochen. Sieben Abendveranstaltungen, acht öffentliche Ausstellungsführungen, 25 Führungen für Politik, Stadtverwaltung und Vereine, sechs Stadtspaziergänge, zwei Workshops und 919 ausgefüllte Fragepostkarten - das war die Ausstellung "Freiraum 2030"!

Plakat für die Jahresausstellung  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Ein neues Freiraumkonzept für München

Die langfristige Freiraumentwicklung in München steht im Fokus der Jahresausstellung 2016 des Referats für Stadtplanung und Bauordnung. Sie ist von 14. Januar bis 3. März in der Rathausgalerie am Marienplatz zu sehen. Zentraler Bestandteil ist ein umfangreiches Programm. Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Was leisten Freiräume in einer dicht bebauten, wachsenden Stadt? Was kann alles Freiraum sein oder noch werden und für wen? Wie kann Herausforderungen wie dem Klimawandel und einer Veränderung der Lebensstile begegnet werden? Mit diesen Fragen setzt sich das Konzeptgutachten „Freiraum München 2030“ auseinander, welches das Referat für Stadtplanung und Bauordnung in Auftrag gegeben hat und das nun diskutiert werden soll.

Ausgehend von dem Konzeptgutachten präsentiert die Ausstellung in Text, Bild und Ton zentrale Aspekte der Freiraumplanung und zeigt Handlungsansätze für die Zukunft auf. Aktuelle Beispiele geben einen Überblick über Geplantes und bereits Umgesetztes. Darüber hinaus versteht sich die Ausstellung als lebendiger Ort der Auseinandersetzung: In Interviews und Stellungnahmen kommen Fachleute, Initiativen und engagierte Bürgerinnen und Bürger zu Wort. Diskussionsrunden und geführte Touren beleuchten aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Herausforderungen der zukünftigen Freiraumentwicklung.

Die Ausstellung ist Auftakt der Öffentlichkeitsbeteiligung zur langfristigen Freiraumentwicklung. Wie bei der letzten Jahresausstellung haben die Bürgerinnen und Bürger wieder die Möglichkeit, sich aktiv in die Diskussion einzubringen. Ihre Anregungen werden ausgewertet und fließen in die Konzeption zur langfristigen Freiraumentwicklung ein, über die dann der Stadtrat entscheiden wird.

Das Konzeptgutachten

Der Entwurf des Konzeptgutachtens, das die Grundlage für die langfristige Freiraumentwicklung bildet, ist von dem Berliner Büro Becker Giseke Mohren Richard (BGMR) in Kooperation mit den Büros Friedrich von Borries aus Berlin und Freiraumstudio aus München erstellt worden - in intensiver Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München und begleitet durch mehrere Fachworkshops. Es ist in die drei Leitthemen Freiraum & Entschleunigung, Freiraum & Verdichtung und Freiraum & Umwandlung gegliedert und definiert Freiraum sehr breit: Von Parks bis zu Dachgärten, von Straßen bis zu kulturellen Zwischennutzungen - das alles kann Freiraum sein, egal ob es grün ist oder nicht.

Programm

Alle Veranstaltungen finden in der Rathausgalerie bei freiem Eintritt statt.

Dienstag, 19. Januar, 19 Uhr

Freiraum 2030: Das Konzeptgutachten
Vorstellung des Konzeptgutachtens „Freiraum München 2030“ durch das Büro bgmr Landschaftsarchitekten. Danach diskutieren Gäste aus München, Hamburg und Berlin die im Gutachten beschriebenen Empfehlungen.

Podiumsgäste:
Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin, München (Begrüßung und Schlussstatement)
Prof. Undine Giseke, bgmr Landschaftsarchitekten, Berlin
Uli Hellweg, Stadtplaner, Hamburg/Berlin
Susanne Hutter von Knorring, Leiterin Grünplanung, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, München

Moderation:
Nicolette Baumeister und Judith Hartmann, Büro Baumeister, München
 

Montag, 25. Januar, 19 Uhr

Freiraum und Dichte: Strategien, Potenziale, Positionen
Stadtbaurätin Elisabeth Merk, Politik, Fachleute und Gäste beziehen Position: Diskutiert wird über die Freiräume in einer verdichteten Stadt. Ein offener Dialog mit Workshop-Charakter.

Podiumsgäste:
Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin, München (Begrüßung und Schlussstatement)
Walter Zöller, Stadtrat, CSU-Fraktion
Christian Amlong, Stadtrat, SPD-Fraktion
Sabine Krieger, Stadträtin, Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen / Rosa Liste
Dr. Josef Assal, Stadtrat, Fraktion Bürgerliche Mitte – Freie Wähler / Bayernpartei
Brigitte Wolf, Stadträtin, Die Linke
Prof. Dr. Carlo Becker, bgmr Landschaftsarchitekten, Berlin
Jan Förster, Teamwerk Architekten, München (2. Gewinner Open Scale 2009)
Ursula Hochrein, Landschaftsarchitektin, Stadtplanerin, Mitglied des Vorstands der Bayerischen Architektenkammer, München
Prof. Mark Michaeli, Lehrstuhl für nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land, Technische Universität München
Florian Otto, bauchplan, Team Agropolis (Gewinner Open Scale 2009), München
Prof. Dr. Udo Weilacher, Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und industrielle Landschaft, Technische Universität München

Moderation:
Nicolette Baumeister und Judith Hartmann, Büro Baumeister, München


Montag, 1. Februar, 19 Uhr

Kostbares Gut: Ressource Stadt
Klimaanpassung, Ressourcenschutz und biologische Vielfalt. Wie kann Freiraumplanung den schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen und Kreisläufen der Stadt befördern?

Podiumsgäste:
Dr. Sylvia Franzl, Hauptabteilungsleiterin Umwelt, Referat für Gesundheit und Umwelt, München
Christian Hierneis, Bund Naturschutz, München
Prof. Dr. Stephan Pauleit, Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung (Allianz-Stiftungsprofessur), Technische Universität München, Weihenstephan
Ulrich Rauh, Baureferat Gartenbau, Leiter Abteilung Planung-Neubau, München
Helmut Schmidt, Werkleitung Abfallwirtschaftsbetrieb, Kommunalreferat, München
Dr. Ulrich Uehlein, Lokalbaukommission, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, München

Moderation:
Marco Eisenack, Textbau, München
 

Donnerstag, 18. Februar, 19 Uhr

Isar für alle: Zwischen Naturerlebnis und Grillparty
Die Aufwertung des öffentlichen Raums an der innerstädtischen Isar - ein Balanceakt zwischen diversen Nutzergruppen und Ansprüchen.

Podiumsgäste:
Susanne Ritter, Leiterin Stadtplanung, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, München (Begrüßung und Schlussstatement)
Prof. Maria Auböck, Landschaftsarchitektin, Akademie der Bildenden Künste, München
Walter Binder, ehem. Bayerisches Wasserwirtschaftsamt, Verein Living Rivers
Benjamin David, Verein Isarlust, München
Andrea Gebhard, Mahl Gebhard Konzepte Landschaftsarchitekten, München
Dieter Lang, Generalbevollmächtigter Bau, Zukunftsinitiative Deutsches Museum, München
Ralf Wulf, Hauptabteilungsleiter Ingenieurbau, Baureferat, München

Moderation:
Marco Eisenack, Textbau, München
 

Donnerstag, 25. Februar, 19 Uhr

Standpunkt Freiraum: Urban Slam
Der Freiraum und seine urbane Nutzung bekommen eine Bühne: Akteure und Initiativen präsentieren kurz und kreativ ihre Standpunkte. Eine Veranstaltung im Rahmen der Munich Creative Business Week.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin, München (Begrüßung)
Dr. Matthias Castorph, Architekt und Stadtplaner, München
Benjamin David, die urbanauten, München
Jörg Koopmann, Fotograf, München
Marina Lessig, Kreisjugendring München-Stadt
Matthias Lilienthal, Kammerspiele, München
Loomit, Graffitikünstler, München
Cornelius Mager, Leiter der Lokalbaukommission, München
Young City Movement, Freizeitstätte "Come In", München-Neuperlach
Doris Zoller, Architektin und Stadtplanerin, stadt.gold, München

Moderation:
Anne Hogeback / Dina Straße, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, München
 

Montag, 29. Februar, 19 Uhr

Günther Grzimek: Demokratisches Grün
Anlässlich des 100. Geburtstags des namhaften Landschaftsarchitekten sprechen Stadtbaurätin Elisabeth Merk und weitere Protagonisten über den Olympiapark. In Kooperation mit dem Deutschen Werkbund Bayern e.V.

Podiumsgäste:
Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin, München
Dr. Simone Egger, Ethnologin, München
Prof. Regine Keller, Technische Universität München, Deutscher Werkbund Bayern
Mathias Pfeil, Generalkonservator, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, München
Christine Strobl, Dritte Bürgermeisterin München, Aufsichtsratvorsitzende der Olympiapark München GmbH

Moderation:
Andrea Gebhard, Mahl Gebhard Konzepte Landschaftsarchitekten, München
 

Donnerstag, 3. März, 19 Uhr

Stadt und Umland: Gemeinsam für den Freiraum
Stadtbaurätin Elisabeth Merk und Vertreterinnen und Vertreter aus Stadt und Umland werfen einen Blick in die Zukunft: Was sind die nächsten gemeinsamen Schritte? Welche interkommunalen Landschaftsallianzen sind möglich und sinnvoll?

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin, München (Begrüßung und Schlussstatement)
Christian Breu, Regionaler Planungsverband München
Thomas Glashauser, Bürgermeister Aschheim
Dr. Johannes Gnädinger, Europäische Metropolregion München, Facharbeitsgruppe Landschaften
Christian Kuchlbauer, Bürgermeister Oberschleißheim
Dr. Brigitte Kössinger, Bürgermeisterin Gauting
Stefan Löwl, Landrat Kreis Dachau
Karl Roth, Landrat Kreis Starnberg
sowie Stadträtinnen und Stadträte der Landeshauptstadt München

Moderation:
Karla Schilde, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, München

Freiraum-Touren

Freitag, 15. Januar, 15 Uhr

Zentral, dicht, grün: Die Isar und ihr urbanes Umfeld
Geplante Stationen: Dachgarten Gasteig, Müllersches Volksbad, Zenneckbrücke, Deutsches Museum, Ludwigsbrücke, Vater-Rhein-Brunnen, Dachterrasse Deutsches Patent- und Markenamt (Endpunkt)
Treffpunkt: Eingangsfoyer Gasteig, Rosenheimer Straße 5

Freitag, 22. Januar, 15 Uhr +++ ausgebucht +++

Streifzug durch die Innenstadt: Passagen, Plätze, Innenhöfe
Geplante Stationen: Marienhof, Alte Akademie, Maxburg, Amirahof (Fünf Höfe), Kabinettsgarten, Innenhof Palais an der Oper, Alter Hof, Marienhof/Rathausgalerie (Endpunkt)
Treffpunkt: Rathausgalerie, Marienplatz 8

Freitag, 29. Januar, 15 Uhr

Innovativ und identitätsstiftend: Freiraum und Landmarken im Münchner Norden
Geplante Stationen: Parkdeck Fröttmaning, Blick auf Esplanade Allianz Arena, Blick auf Windrad, Blick auf Kläranlage und Fröttmaninger Heide, HeideHaus (Nordheide), U-Bahn-Haltestelle Fröttmaning (Endpunkt)
Treffpunkt: U-Bahn-Haltestelle Fröttmaning (U6), Bahnsteigmitte

Freitag, 5. Februar, 15 Uhr +++ ausgebucht +++

Kompakt, urban, grün: Freiraum- und Wohntypologien am Ackermannbogen
Geplante Stationen: Dachgarten Wagnis 4, Erdhügel Solarspeicher, große Wiese und Wald, Café Rigoletto (Endpunkt)
Treffpunkt: Speisecafé Rigoletto, Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9

Freitag, 19. Februar, 15 Uhr

Weit, entspannt, grün: Freiraum und Landschaft in der Messestadt Riem
Geplante Stationen: Rodelhügel, Riemer See, Dachgarten Wagnis 3, Platz der Menschenrechte, Dachterrasse Kulturetage Messestadt (Endpunkt)
Treffpunkt: U-Bahn-Haltestelle Messestadt Ost (U2), Bahnsteigmitte

Freitag, 26. Februar, 15 Uhr +++ ausgebucht +++

Dicht, offen, gestapelt: Freiraum-Tour durch das Westend
Geplante Stationen: Platz vor Deutschem Museum und Kongresshalle, Bavariapark, Bahndeckel Theresienhöhe, Jugendspielplatz, Esplanade Ganghofer Straße, Georg-Freundorfer-Platz, U-Bahn-Haltestelle Schwanthaler Höhe (Endpunkt)
Treffpunkt U-Bahn-Haltestelle Schwanthaler Höhe (U4/U5), Bahnsteigmitte

Alle Spaziergänge dauern zirka 2,5 Stunden. Sie werden von Claudia Neeser von guiding architects München geleitet und von Fachplanern, Architekten und Landschaftsarchitekten begleitet. Zur Teilnahme melden Sie sich bitte an: plantreff@muenchen.de oder telefonisch unter 233-22942 (maximale Teilnehmerzahl pro Tour: 30 Personen). Bitte bringen Sie 5 Euro als Pfand für die Audioguides mit!

Führungen durch die Ausstellung

  • 22. Januar
  • 29. Januar
  • 5. Februar
  • 19. Februar
  • 26. Februar

Die Führungen dauern jeweils von 13 bis 14 Uhr und werden von Katrin Winstel, guiding architects München, geleitet. Für Gruppen gibt es Sonderführungen auf Anfrage.

Führungen für Jugendliche und junge Erwachsene

  • Freitag, 29. Januar, 16 Uhr
  • Mittwoch, 10. Februar, 11 Uhr
  • Freitag, 19. Februar, 15 Uhr

Die Führungen durch die Ausstellung werden in Kooperation mit dem Kreisjugendring München-Stadt angeboten.

Jugendworkshop  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Dein München. Dein Freiraum. Deine Zukunft.

Jugendworkshop am 19. Februar

Raus aus der Wohnung und rein in den Freiraum! Chillen, Fun und Action im Park, an der Isar, und wo noch? Habt ihr Lieblingsplätze, Orte im Freien, an denen ihr euch gerne aufhaltet und trefft? Warum gerade an diesen Orten? Was bedeuten diese Orte für euch? Oder gibt es diese Orte gar nicht oder nicht mehr, und müssen erst neu geschaffen werden? Wie stellt ihr euch euren Freiraum vor und was ist euch dabei besonders wichtig?

Beim Jugendworkshop „Freiraum2030“ sollen Ideen und Visionen für Freiflächen in unserer Stadt
entstehen, auf denen sich auch besonders Jugendliche und junge Erwachsene gerne aufhalten.

Ihr wollt mitreden, mitgestalten, gehört werden?
Kommt zum #jugendworkshop!

Der Workshop richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren.
Wir treffen uns am Freitag, 19. Februar, um 16 Uhr in der Rathausgalerie am Marienplatz 8.
Komm mit deinen Freunden vorbei! Für einen kleinen Snack und Getränke sorgen wir.

Der Jugendworkshop wird vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung gemeinsam mit der Freizeitstätte Come In (Kreisjugendring München Stadt), dem BildungsLokal Neuperlach, der Städtischen Wilhelm-Röntgen-Realschule (beide Referat für Bildung und Sport) und der Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik veranstaltet.

Die Veranstaltungsreihe

Seit 1999 finden unter dem Motto „Zukunft findet Stadt“ in der Rathausgalerie am Marienplatz jeweils zu Jahresbeginn Ausstellungen zu wichtigen Themen der Stadtentwicklung und Stadtplanung statt. Die populäre Ausstellungsreihe lockt während ihrer sechs- bis siebenwöchigen Dauer etwa 15.000 Interessierte an, 2015 kamen sogar 18.900 Gäste. Die letzten beiden Ausstellungen trugen den Titel "München: Kontinuität und Aufbruch" (2014) und "Innenstadt weiterdenken - Pläne und Positionen für München" (2015).

Kontakt

Karte vergößern
Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Zentrale Informationsstelle für Öffentlichkeitsangelegenheiten (PlanTreff)

Blumenstraße 31
80331 München

Fax:
089 233-27151
Postanschrift:

Landeshauptstadt München
Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Zentrale Informationsstelle für Öffentlichkeitsangelegenheiten (PlanTreff)
Blumenstr. 28b
80331 München

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do: 10:00 - 17:00

Fr: 10:00 - 14:00