Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Gemeinschaftliches Bauen


Bild am Ackermannbogen  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Foto: Leonie Baumeister

Wohnungsbaugenossenschaften und Baugemeinschaften

Wohnungsbaugenossenschaften und Baugemeinschaften leisten in München einen wichtigen Beitrag für mehr bezahlbaren Wohnraum. Sie tragen zu einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung bei, legen Wert auf ökologisches Bauen und Mitbestimmung und greifen das steigende Interesse an individuellen, gemeinschaftlichen Wohnformen auf.

In den vergangenen rund zehn Jahren sind auf städtischen Flächen weit über 1.000 Wohnungen von Baugenossenschaften und rund 700 Wohnungen von Baugemeinschaften realisiert worden oder befinden sich gerade in der Planung. Mit frei werdenden städtischen Siedlungsflächen in Freiham und der Bayernkaserne stehen in den kommenden Jahren weitere genossenschaftliche und gemeinschaftliche Großprojekte an. Die Landeshauptstadt München fördert dieses Engagement mit verschiedenen Maßnahmen und will in den nächsten Jahren 20 bis 40 Prozent der Flächen in den großen Siedlungsgebieten für gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte zur Verfügung stellen.

Beratung für gemeinschaftsorientiertes Wohnen

Die Stadt München unterstützt Projekte von Baugemeinschaften und Baugenossenschaften: Für Einzelpersonen, Gruppen und Initiativen, die gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte verwirklichen wollen, steht nun eine Informations- und Beratungsstelle zur Verfügung.

Die Mitbauzentrale München – Beratung für gemeinschaftsorientiertes Wohnen feierte im Herbst 2015 einjähriges Bestehen; sie befindet sich in der Schwindstraße 1. Betrieben wird sie von der Stattbau München GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt München. Das Team ist interdisziplinär besetzt und bringt Erfahrungen aus den Bereichen Planung und Finanzierung, Projektentwicklung und -steuerung sowie der Organisation und Moderation von Gruppen mit.

Die Mitbauzentrale München bietet Interessierten kostenlos Beratungen zum Themenfeld gemeinschaftsorientiertes Wohnen an. Sie informiert über mögliche Organisationsformen (Baugenossenschaft, Baugemeinschaft, Mietergemeinschaft) sowie zu Grundlagen und Voraussetzungen der Realisierbarkeit (Finanzierung, Planung, Förderung, Durchführung) von Wohnprojekten. Die Beratung richtet sich an Menschen aller Alters- und Einkommensgruppen, unterschiedlicher Haushaltsformen und Herkunft, an Menschen mit Behinderung und besonderen Bedürfnissen.

Die Mitbauzentrale München (U-Bahn Linie 2, Eingang Theresienstraße) hat dienstags von 10 bis 14 Uhr und mittwochs von 15.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Darüber hinaus ist das Team telefonisch unter (089) 57 93 89 50 oder per E-Mail info@mitbauzentrale-muenchen.de erreichbar.

Kontakt

Karte vergrößern
Landeshauptstadt München

Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtsanierung und Wohnungsbau

Blumenstraße 31
80331 München