Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

3. Münchner Online-Jugendbefragung 2020


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Noch bis 30. Oktober teilnehmen!

Junge Menschen von 16 bis 24 Jahren sind gefragt.

Am 15. September startete die dritte Münchner Online-Jugendbefragung. In der diesjährigen Umfrage, die das Stadtjugendamt in enger Kooperation mit dem Aktionsbündnis „Wir sind die Zukunft“ durchführt, können sich junge Menschen im Alter von 16 bis 24 Jahren aktiv zur ihren Bedürfnissen, Einstellungen und Erwartungen in verschiedenen Lebensbereichen in der Stadt äußern. Die Befragung ist für die Jugendhilfeplanung ein partizipatives Instrument, um die gegenwärtigen Bedarfe der jungen Menschen festzustellen.

Sozialreferentin Dorothee Schiwy: „Gerade auch für Jugendliche und junge Erwachsene lassen sich in der Zeit der coronabedingten Einschränkungen viele Angebote nicht oder nur teilweise realisieren. Von daher ist es sinnvoll und notwendig, jetzt das Instrument der Online-Befragung zu nutzen, um die Bedürfnisse und Wünsche der jungen Menschen in unserer Stadt herauszufinden und sich diese zu Herzen zu nehmen. Die junge Generation ist eine wichtige Säule unserer Stadtgesellschaft, die sich über diesen Weg mit ihren Anliegen zu Wort melden kann.“

Die Teilnahme an der Umfrage ist für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen freiwillig. Sechs Wochen lang wird die Umfrage ab Start online zur Verfügung stehen. 4000 junge Menschen, die zufällig aus einer repräsentativen Stichprobe gezogen wurden, hat der Oberbürgermeister dazu persönlich angeschrieben und an sie appelliert bei der Umfrage mitzumachen. Darüber hinaus können auch weitere junge Münchner*innen an der Befragung teilnehmen.

Die Stadt München wirbt für die Online- Jugendbefragung mit einer eigenen stadtweiten Öffentlichkeitskampagne. Verschiedene Einrichtungen der Jugendhilfe und auch der Offenen Behindertenarbeit machen zudem auf die Online-Befragung im Befragungszeitraum aufmerksam, um möglichst viele junge Menschen zu erreichen.

Erstmals wurde die Online- Jugendbefragung 2012/2013 als Pilotprojekt durchgeführt und 2016 zum zweiten Mal erfolgreich wiederholt. Der Stadtrat hat daraufhin in der Vollversammlung vom Juli 2017 beschlossen, die Online-Jugendbefragung als zentrales und stadtweites Partizipationsinstrument einzurichten und künftig alle drei Jahre durchzuführen. Dieses Jahr findet die Befragung nun zum dritten Mal statt.

zur Online-Jugendbefragung 2020