Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Angebote des Sozialdienstes für Gehörlose


    Gebärde Arbeit  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Ingrid Grossmann

    Beratung und Unterstützung

    Der Sozialdienst für Gehörlose berät, unterstützt und vermittelt Hilfen:

    • persönlichen und wirtschaftlichen Notsituationen
    • Familien- und Partnerkonflikten
    • Schwierigkeiten in der Versorgung und Erziehung von Kindern
    • Trennung, Ehescheidung und Sorgerechtsregelung
    • Wohnproblemen und drohender Obdachlosigkeit
    • Lebenskrisen und psychischen Belastungen
    • sozialen Problemen in Folge von Alter oder Krankheit
    • Problemen mit Behörden und Anträgen für ambulante und stationäre Hilfen (z.B. Reha)

    Der Sozialdienst für Gehörlose ist Anlaufstelle und leitet Schutzmaßnahmen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, bei

    • Gewalt
    • Gefährdung
    • Vernachlässigung

    Kommunikation

    Der Sozialdienst für Gehörlose bietet gehörlosenspezifische Kommunikationsformen

    • Gebärdensprache
    • E-Mail
    • Telefax
    • SMS

    Weitere Angebote

    Zum Angebot gehören auch

    • Gesprächstermine nach Vereinbarung
    • Hausbesuche
    • vermittelnden Gespräche mit Familienangehörigen, Dritten, Institutionen…

    Auch Sie können helfen

    Verständigen Sie den Sozialdienst für Gehörlose, wenn Sie einen gehörlosen oder hörbehinderten Menschen in soziale Not kennen und selbst keine Hilfe leisten können.

    Der Sozialdienst für Gehörlose nimmt Kontakt zu den Betroffenen auf und leitet notwendige Hilfen ein.