Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche


    Die Münchner Erziehungsberatungsstellen  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

    Allgemeine Informationen

    Über München verteilt finden Sie 19 Beratungsstellen in unterschiedlicher Trägerschaft.

    Wer kann zu uns kommen?

    Unser Beratungsangebot richtet sich an:

    • Eltern
    • Familien und Alleinerziehende
    • Kinder
    • Jugendliche und junge Erwachsene
    • Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten

    Wie arbeiten wir?

    Ziel unserer Beratungsarbeit ist es, gemeinsam mit den Klientinnen und den Klienten die Problemsituation zu erkennen, neue Lösungen zu erarbeiten, vorhandene Kräfte zu stärken und krisenhafte Zuspitzungen zu verhindern.
    Die Form und Dauer der Unterstützung planen Fachkräfte und Klienten gemeinsam.
    Wir unterliegen der Schweigepflicht und arbeiten unabhängig von politischer, religiöser oder nationaler Zugehörigkeit. Die Beratung ist kostenfrei.

    Psychologische, sozialpädagogische und ärztliche Fachkräfte bieten Beratung und Therapie bei individuellen und sozialen Problemen. Erziehungsberatungsstellen sind in München den Sozialregionen/Stadtbezirken zugeordnet. Die Angebote sind kostenfrei, freiwillig und unterliegen dem Datenschutz.
     

    Was bieten wir an?

    Beratung

    • in Fragen des Familienlebens, bei Schulschwierigkeiten und Erziehungsfragen
    • bei Entwicklungsproblemen von Kindern und Jugendlichen, bei Trennung und Scheidung
    • bei Fragen zum Umgangs- und Sorgerecht
    • bei Fragen zu Gefährdung und Schutz von Kindern und Jugendlichen

    Diagnostik

    • Im Rahmen der Beratung können unterschiedliche diagnostische Abklärungen durchgeführt werden, zum Beispiel bei Schul- und Entwicklungsfragen

     Präventive Angebote und thematische Gruppen wie zum Beispiel

    • Kindergruppen
    • Gruppen für Mütter und Väter
    • Vorträge über Entwicklung und Erziehung in besonderen Lebenslagen für Kindertagesstätten und Schulen

    Welchen  fachlichen Hintergrund haben wir?

    Die Beratungen werden von psychologischen, sozialpädagogischen, psychotherapeutischen und pädagogischen Fachkräften durchgeführt.
     

    Womit  kann man zu uns kommen?

    … Kleinkindalter
    Ängste .. Schlafstörungen …Eingewöhnung / Kindergarten … Sauberkeitserziehung
    … Sprachentwicklung …Trotz (Grenzen setzen) …Geschwisterstreit (-rivalität) …Einnässen
    / Einkoten

    … Schulzeit
    Schulreife … Lernstörungen …Legasthenie, Dyskalkulie u. ä. …Schulangst …
    Schulschwänzen … Schulverweigerung …Schullaufbahnfragen …Mobbing
    …Computersucht …Hyperaktivität (ADHS / ADS)

    … Pubertät / Erwachsen werden
    Fragen zur sexuellen Entwicklung … Pubertätskrisen …Beziehungskrisen … Klauen
    … Grenzverletzungen … Umgang mit Drogen und Alkohol … Rauchen … Verdacht
    auf Missbrauch …Selbstschädigendes Verhalten (Ritzen, Essstörungen,
    Suchtverhalten) … Jugendschutzgesetz … Selbständigkeit

    … Eltern- und Familienthemen
    … Trennung und Scheidung … Umgang (Umgangsregelungen) … Loslassen und
    Ablösung … Großeltern … Beziehungskrisen … Häusliche Gewalt … Patchwork- und
    Stieffamilien …Paarkonflikte … Streit

    ... Besondere Lebenslagen und Belastungen

    Leben in einem fremden Land …Schwierige Lebenslagen und Belastungen (Umgang
    mit Behinderung; chronische Erkrankungen, Todesfälle in der Familie)

    Wo finde ich eine Beratungsstelle in meiner Nähe?

    Familienberatung kann persönlich, online (chat) oder auch telefonisch stattfinden.

    Ausführliche Informationen zu allen Beratungsformen finden Sie auf der folgenden Seite:

    Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche: Wo können Sie uns finden?

    Gruppenangebote

    Folgende Gruppen-Angebote der Beratungsstellen können Sie unserer Liste "Gruppenangebote"  (zum Download) entnehmen. Wenn der Kurs bereits vorbei ist, erkundigen Sie sich doch bei den Stellen nach aktuellen oder künftigen Angeboten.

    … Starke Eltern- Starke Kinder© … Elternkurs zu Pubertät … ADHS-Elternkurs … Kurse für alleinerziehende Mütter und Väter … Gesundheitscoaching für gestresste Eltern …
    Interkulturelle Begegnung
    … Mädchen- und Jungengruppen … Psychodramagruppe … Psychomotorik … Anti-Mobbing-Gruppe … Schulreifetests
    … Kind im Blick (Eltern in Trennung) … Kindergruppen zum Thema Trennung/Scheidung …
    KipsE – power4you

    Gruppenangebote zum Download

    Titelbild zum Themenheft "Easy geht anders"  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

    Themenheft

    Easy geht anders –
    Unterstützung für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen

     

    Aus dem Inhalt:

    Schule:

    • Leistungsdruck als Liebesbeweis (Elena Siddhu)

    kranke Eltern:

    • Verrückte Grenzen – die Suche nach Ordnung im Chaos (Kerstin Baumann)
    • Erste Erfahrungen mit einer Sozialtherapeutischen Kindergruppe für Kinder psychisch kranker Eltern (KipsE) (Theo Kornder; Heike Binkowski)

    Trennung:

    • Die Entwicklung einer Familienberatung von den ersten Trennungsgedanken bis zum gerichtlichen Scheidungsverfahren. (Sigrid Stiemert-Strecker; Stephanie Ewald; Eva Rettenbeck-Mertz)
    • „Meine Mutter brauch ich nicht!!“ (Bernd Aßbichler)
    • Trennungs- und Scheidungsberatung in der Erziehungsberatungsstelle (Hans Dusolt; Gerty Schübel)

    Jugend:

    • Konflikttypen in türkischstämmigen Familien mit Jugendlichen (Dr. Maria Uhanyan)

    Verlust:

    • Kinder im Trauerprozess – wenn ein Elternteil stirbt (Petra Reuter-Niebauer)

    Fakten (statistische Zahlen) und Standorte EB-Verbund München

    Themenheft herunterladen (PDF, 4646 KB)