zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Jugendarbeitsschutz


    Jugendarbeitsschutz, © eyezoom1001 - Fotolia.com  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

    Allgemeine Informationen

    Zuständige Behörde für den Vollzug des Jugendarbeitsschutzgesetzes ist das Gewerbeaufsichtsamt.
    Gemäß § 5 Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) ist Kinderarbeit generell verboten. Frühestens ab dem 13. Lebensjahr dürfen Kinder leichte Tätigkeiten ausüben.

    Jugendarbeitsschutz bei künstlerischer Betätigung

    Für die gestaltende / künstlerische Mitwirkung von Kindern bei Veranstaltungen und Produktionen gibt es jedoch Ausnahmeregelungen (§ 6 Abs. 2 JArbSchG). Hierzu zählen unter anderem: Foto-, Film-, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen, Theater, Ballett, Chor.
    Weitere Information hierzu finden Sie auf dem

     

    Antrag auf Ausnahmegenehmigung

    Antrag: Mitwirkung bei Veranstaltungen Kinder vollzeitschulpflichtige Jugendliche - Erklärungen Stellungnahmen
    (PDF-Datei: 6 Seiten)

    Der Antrag auf diese Ausnahmegenehmigung ist (in der Regel von den Produktionsfirmen) beim zuständigen Gewerbeaufsichtsamt zu stellen. Für München und Umland ist zuständig:

    Gewerbeaufsichtsamt
    Regierung von Oberbayern
    Heßstraße 130
    80797 München
    Tel. (089) 2176 - 1
    Fax (089) 2176 - 3102
    E-Mail: rob-dezernat1b@reg-ob.bayern.de

    Wichtig für Produktionsfirmen: Sollten Projekte mit mehr als 10 Kindern geplant sein, bitten wir um vorherige, frühzeitige Kontaktaufnahme.

    Zur Bearbeitung der Stellungnahme des Stadtjugendamtes benötigen wir folgende Unterlagen:

    1. Den vollständig ausgefüllten Antrag mit allen Angaben zum Kind, Name der Produktion, der Produktionsdauer, tatsächliche Beschäftigungstage des Kindes und den Unterschriften der Personensorgeberechtigten (Punkt 1 des Antrags)
    2. Das für die Stellungnahme vorgesehene Beiblatt (Punkt 4 des Antrags)
    3. Den ausgefüllten und unterschriebenen Punkt 5 des Antrages (Einwilligungserklärung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der persönlichen Daten)
    4. Angaben zum Inhalt: Rolle des Kindes im Gesamtzusammenhang, Plot, Drehbuch, o.ä.

    Bearbeitungszeit:

    Nach Eingang der vollständigen Unterlagen des Antragstellers muss je nach Arbeitsanfall mit einer Bearbeitungszeit von ca. 1 Woche gerechnet werden.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Ihre vollständigen Unterlagen senden Sie bitte anschließend per Mail als PDF-Datei, Post oder Fax an die unten genannte Kontaktadresse.

    Kontakt

    Landeshauptstadt München

    Sozialreferat
    Jugendschutz

    Luitpoldstraße 3
    80335 München

    Fax:
    089 233-49630
    Postanschrift:

    Landeshauptstadt München
    Sozialreferat
    Jugendschutz
    Luitpoldstr. 3
    80335 München

    Öffnungszeiten:

    Um vorherige Terminabsprache wird gebeten.