Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Sie wollen eine Großtagespflege eröffnen?


    Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

    Das Angebot an Betreuungsplätzen der Münchner Großtagespflege wird ausgebaut. Das Sachgebiet Kindertagesbetreuung des Stadtjugendamtes München sucht deshalb Interessentinnen und Interessenten, die eine Großtagespflege eröffnen möchten.

    Was ist eine Großtagespflege?

    Die Münchner Großtagespflege ist ein Tagespflegekonzept für Kinder im Alter von neun Wochen bis zum vollendeten 14. Lebensjahr.

    Großtagespflege beinhaltet die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern. Sie orientiert sich am Bayerischen Erziehungs- und Bildungsplan und an den Qualitätsstandards der Münchner Großtagespflege.

    Die Betreuung findet in einer kleinen Gruppe mit maximal zehn gleichzeitig anwesenden Kindern statt. Damit eröffnet die Großtagespflege eine Struktur, die zwischen der Kindertagespflege in Familien mit bis zu fünf Kindern und Einrichtungen wie Kinderkrippe, Kindergarten oder Hort liegt. In der Regel schließen sich zwei oder drei Tagesbetreuungspersonen zusammen und betreuen außerhalb ihres eigenen Haushalts in geeigneten Räumlichkeiten. Bei mehr als acht gleichzeitig anwesenden Kindern muss mindestens eine Tagesbetreuungsperson eine pädagogische Fachkraft sein. Jede Großtagespflege wird vom Stadtjugendamt München fachlich begleitet.

    Das Angebot ist kostengünstig und wird über die Jugendhilfe bezuschusst.

    Wer kann eine Großtagespflege eröffnen?

    Wer eine Großtagespflege eröffnet, arbeitet auf der Grundlage des Münchner Rahmenkonzeptes eng mit dem Stadtjugendamt zusammen. Eine Großtagespflege kann von pädagogischen Fachkräften wie Erzieherinnen und Erziehern oder von Tagesbetreuungspersonen mit dem Zertifikat „Qualifizierte Tagespflegeperson“ des Bundesverbandes für Kindertagespflege e.V. in der Regel auf selbständiger Basis geleitet werden. Aber auch eine Festanstellung ist möglich, beispielsweise bei Unternehmen, Organisationen oder freien Trägern.

    Wie kann man sich zur Tagesbetreuungsperson im Rahmen der Großtagespflege qualifizieren lassen?

    Für die Ausbildung zur Tagesbetreuungsperson in der Großtagespflege bietet das Sachgebiet Kindertagesbetreuung ein Qualifizierungsprogramm an. Neben den persönlichen und beruflichen Voraussetzungen müssen für die Eröffnung einer Großtagespflege geeignete und kindgerechte Räumlichkeiten und ein pädagogisches Konzept vorhanden sein. Nach Abschluss dieser Eignungsüberprüfung erhält die Tagesbetreuungsperson oder pädagogische Fachkraft eine Pflegeerlaubnis nach § 43 SGB VIII.

    Wo gibt es weitere Informationen über die Großtagespflege für Bewerberinnen und Bewerber?

    1. Für eine erste Orientierung wird empfohlen, folgendes Dokument zu lesen:
      Rahmenkonzeption der Großtagespflege (PDF, 131 KB)
       
    2. Teilnahme am Informationsabend
      Weitere Informationen über die Eröffnung einer Großtagespflege oder über die Qualifizierung zur Tagespflegeperson im Rahmen der Großtagespflege erhalten Sie an den regelmäßig organisierten Informationsabenden des Stadtjugendamtes München.
       
    3. Fachliche Beratung durch eine sozialpädagogische Fachkraft der Fachstelle Großtagespflege
      Sollten wir Ihr Interesse für die Eröffnung einer Großtagespflege oder für eine Qualifizierung zur Tagesbetreuungsperson im Rahmen der Großtagespflege geweckt haben, freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Wir beraten Sie gerne persönlich und ausführlich zu den rechtlichen und fachlichen Vorgaben.

    Kontakt

    Karte vergrößern
    Landeshauptstadt München

    Sozialreferat
    Sachgebiet Kindertagesbetreuung

    Luitpoldstr. 3
    80335 München

    Fax:
    089 233-49801
    Öffnungszeiten:

    Telefonische Erreichbarkeit in der Regel:

    Montag bis Freitag:
    09.30 bis 12.00 Uhr

    Montag bis Donnerstag:
    13.00 bis 15.00 Uhr