Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Das Arbeitgebermodell in München


Elderly woman reading book while home helper irons laundry, @ goodluz - Fotolia.com  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© goodluz - Fotolia.com

Persönliche Assistenz

Pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen brauchen in verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens Unterstützung. Das Arbeitgebermodell ist eine Variante, bei der sich die Versorgung individuell gestalten lässt.

Was versteht man unter Arbeitgebermodell?

Wenn Menschen mit Pflegebedarf oder wegen einer Behinderung Unterstützung brauchen und diese individuell gestalten möchten, können sie selbst Personal einstellen. Das Arbeitgebermodell (auch Assistenzmodell genannt) ist eine Alternative oder Ergänzung zur Versorgung durch (Pflege-)Dienste und Einrichtungen. Hier lässt sich den eigenen Bedürfnissen entsprechend bestimmen, welche Person zu welcher Zeit die benötigte Unterstützungsleistung erbringen soll.

Rechte und Pflichten

Wer Arbeitgeberin oder Arbeitgeber ist legt fest, wie die Versorgung gestaltet sein soll. Dies beginnt bei der Auswahl des Personals und endet in der Erstellung eines individuellen Einsatzplanes nach vertraglich festgelegten Regelungen.
Dies bedeutet aber auch, dass alle maßgeblichen gesetzlichen Vorschriften zu beachten sind. Dazu gehört insbesondere, dass

  • Steuern und Abgaben zur Sozialversicherung bezahlt werden müssen und
  • beispielsweise Arbeitsschutzgesetze einzuhalten sind.

Finanzierung

Wer nicht genug eigene Geldmittel für die Kosten einer bedarfsgerechten Versorgung hat, kann die Übernahme der (Arbeitgeber-) Kosten im Rahmen der Sozialhilfe beantragen. Dies gilt auch für die angemessenen Kosten der Lohnbuchhaltung, unabhängig davon, ob sie selbst oder durch eine Lohnbuchhaltung durchgeführt wird.
Für unterschiedliche Unterstützungsleistungen gibt es jedoch verschiedene Kostenträger. Wenn es sich um pflegerische Leistungen handelt, können Sie sich an die Sozialbürgerhäuser der Stadt München wenden. Für Assistenzleistungen während der Arbeitszeit ist z. B. das Integrationsamt zuständig. Bei Fragen zu den verschiedenen Kostenträgern und darüber hinaus können Sie sich auch bei den Fachstellen häusliche Versorgung oder den Beratungsstellen informieren.

Wer hilft?

Wer Unterstützung braucht kann unter anderem bei den Beratungsstellen und den Fachstellen häusliche Versorgung einen Termin vereinbaren oder sich an folgende Organisationen wenden:

Hier stehen Menschen mit Behinderungen, die bereits selbst Arbeitgeberin oder Arbeitgeber sind, für eine Beratung zur Verfügung. Wer Hilfe bei der Lohnabrechnung braucht, kann sich ebenfalls dorthin wenden.

Personal finden bzw. Assistentin oder Assistent werden

Wenn Sie Personal suchen oder Assistentin bzw. Assistent werden wollen, finden Sie hierzu im Internet Informationen. Zum Beispiel unter: