Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Fachtreffen von Beratungsanbietern...


Fachtreffen von Beratungsanbietern für ältere Menschen, Pflegebedürftige und Angehörige in München  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

für ältere Menschen, Pflegebedürftige und Angehörige in München

Das Fachtreffen, an dem viele Anbieter von Beratungsleistungen teilnahmen, diente dem fachlichen Austausch und der Vernetzung von unterschiedlichen Beratungsangeboten für ältere Menschen, Pflegebedürftige und deren Angehörige.

Motto

„Vernetzung und Kooperationen durch Informationen, Begegnungen und Austausch fördern“ - unter diesem Motto fand am 25.04.2013 im Sozialreferat erstmalig ein „Fachtreffen von Beratungsanbietern für ältere Menschen, Pflegebedürftige und Angehörige in München“ statt.

Teilnehmende

Der Einladung (PDF, 101 KB) der Beratungsstellen für ältere Menschen und Angehörige sowie der städtischen Fachstellen häusliche Versorgung folgten über 60 Vertreterinnen und Vertreter folgender Einrichtungen:
Alten- und Service-Zentren, Alzheimer Gesellschaft München, Beratungsstellen für ältere Menschen und Angehörige, Beratungsstellen der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Beratungs- und Vernetzungsstelle für ältere Lesben, Schwule und Transgender - rosaAlter, Carpe Diem, Fachdienst für ältere Migrantinnen und Migranten, Fachstellen für pflegende Angehörige, Gerontopsychiatrische Dienste, Gesundheitsladen München, Senioren-pavillon der Diakonie Hasenbergl, Sozialbürgerhäuser (Fachstellen häusliche Versorgung, Bezirkssozialarbeit), Leitungs- und Steuerungsebene der beteiligten Wohlfahrtsverbände sowie des Sozialreferats.

Bedarfsgerechte Beratungs- und Unterstützungsangebote durch gelungene Kooperationen

Durch den demografischen Wandel und die zunehmende Komplexität von Bedarfslagen, z.B. von Menschen mit Demenzerkrankungen und / oder alleinlebenden älteren und / oder pflegebedürftigen Menschen, ergeben sich Herausforderungen hinsichtlich einer geeigneten Beratung und Unterstützung. Diesen muss und will sich die Landeshauptstadt München gemeinsam mit den Verbänden der freien Wohlfahrtspflege als Träger von entsprechenden Angeboten bereits heute, aber auch verstärkt in den kommenden Jahren stellen. Das machte Herr Schön, Referatsjurist des Sozialreferats, in seinem Grußwort deutlich. Eine gelingende Vernetzung und Kooperation aller Beteiligten in Bezug auf eine individuelle, bedarfsgerechte Versorgung älterer und pflegebedürftiger Menschen ist hierbei zentrale Aufgabe, so Herr Schön.

Schwerpunkte des Fachtreffens waren

  • die Vermittlung von Informationen über die Angebote einzelner Einrichtungen
  • Zeit zum Kennenlernen und
  • Gelegenheit für Begegnungen
  • gegenseitiger Austausch auf Praxisebene.

Informationen

Zunächst stellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachstellen häusliche Versorgung sowie der Beratungsstellen für ältere Menschen und Angehörige ihre Tätigkeitsbereiche vor.

Mit der Darstellung von jeweils einem Beispiel aus der Praxis wurden die Aufgaben und die bestehenden Kooperationen veranschaulicht.

Begegnungen

Die anschließende Stunde bot Gelegenheiten für fachliche und persönliche Begegnungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich im Gespräch an Infoständen, an einer Steckbriefwand sowie beim Sammeln von weiteren Fachthemen. Eine Präsentation (PDF, 3,5 MB)  veranschaulichte Angebote der Beratung und Unterstützung älterer Menschen im München Portal.

Austausch

In den Workshops tauschten sich die Vertreterinnen und Vertreter der teilnehmenden Einrichtungen anhand von Praxisbeispielen aus dem Beratungsalltag über Handlungsoptionen aus und diskutierten über Kooperationsmöglichkeiten.
Hierbei wurden folgende Fragestellungen bearbeitet:

  • Welche Themen/Bedarfe für die Unterstützung ergeben sich aus dieser Situation?
  • Was können Sie (jede Einrichtung/bzw. Einrichtungsart) in dieser Situation anbieten?
  • Welche anderen Anbieter/Fachdienste würden Sie hinzuziehen? Wofür?
  • Ergeben sich aus Ihrer Sicht hier Angebotsdefizite? Wenn ja, welche?

Abschließend konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Ergebnisse der fünf Workshops informieren und darüber diskutieren.

Fazit

Die Landeshauptstadt München verfügt über ein sehr differenziertes Beratungs- und Unterstützungsangebot für ältere Menschen, Pflegebedürftige und deren Angehörige.
Beratungsanbieter übernehmen eine wichtige Lotsenfunktion, um die Bürgerinnen und Bürger in ihren individuellen Lebenssituationen zu unterstützen. Das Fachtreffen machte deutlich, dass hierzu, neben dem Wissen um bestehende Angebote und Einrichtungen, eine gelingende Zusammenarbeit, Kooperation und Vernetzung wesentlich sind.

Die Rückmeldungen aus dem abschließenden Plenum zum Thema „An dem Fachtreffen hat mir gefallen / hat mir gefehlt“ zeigten eine sehr positive Resonanz auf die Veranstaltung. Zugleich wurde ausdrückliches Interesse signalisiert, diese Form der Vernetzung und Kooperation weiter zu fördern.

In Ergänzung zu den bereits seit Jahren sehr aktiv tätigen regionalen und stadtweiten Gremien stellt das Fachtreffen einen weiteren Meilenstein in der Intensivierung von Kooperationen und Vernetzung dar.