Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Fachstelle für Beratung und Antidiskriminierung für Menschen mit Behinderungen


      Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

    Die Fachstelle für Beratung & Antidiskriminierung

    ... berät Bürgerinnen und Bürger mit Behinderungen, die

    • Fragen zum Thema Behinderung haben.
    • Unterstützung suchen.
    • sich informieren möchten.
    • Benachteiligung aufgrund ihrer Behinderung erfahren haben und sich durch die Fachstelle über Ihre Rechte und Möglichkeiten beraten lassen möchten.

    … setzt sich für Sie ein

    • wenn Sie Benachteiligung aufgrund Ihrer Behinderung erfahren haben.
    • wenn Sie Hilfe suchen, um der Benachteiligung entgegen zu treten.
    • wenn Sie Fragen zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz und Ihren Rechten habe

    Wen beraten wir noch?

    • Freunde und Angehörige von Menschen mit Behinderungen.
    • alle, die aus fachlichen Gründen Fragen zum Thema Behinderung und dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) haben.

    Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

    §1 AGG: Ziel des Gesetzes ist es Benachteiligungen aus Gründen

    • der Rasse,
    • der ethnischen Herkunft,
    • des Geschlechts,
    • der Religion oder der Weltanschauung,
    • einer Behinderung,
    • des Alters,
    • der sexuellen Identität

    zu verhindern oder zu beseitigen.

    Kontakt

    Fachstelle für Beratung & Antidiskriminierung im Büro des Behindertenbeauftragten

    Burgstr. 4
    80331 München

    Kontakt:
    Helga Prinoth-Kurth
    Raum:
    022, Erdgeschoss
    Öffnungszeiten:

    Montag bis Donnerstag: 9 bis 15 Uhr
    oder nach telefonischer Vereinbarung

    Ausstattung / Barrierefreiheit:
    • Behindertenparkplätze vorhanden

    Burgstraße und Sparkassenstraße