zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Bildung und Teilhabe (Bildungspaket)


    Schulklasse vor Tafel, © contrastwerkstatt - Fotolia.com  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © contrastwerkstatt - Fotolia.com

    Mitmachen möglich machen

    Das Bildungspaket ermöglicht Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien in München mehr Zukunftschancen. Es ist der Landeshauptstadt München und dem Jobcenter ein besonderes Anliegen, dass alle Kinder und Jugendlichen davon profitieren. Das Bildungspaket folgt der Leitidee: Mitmachen möglich machen - Kindern Chancen eröffnen.

    Alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren, die Leistungen nach dem SGB II, dem SGB XII oder dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten beziehungsweise deren Eltern Wohngeld oder einen Kinderzuschlag beziehen, haben einen Rechtsanspruch auf folgende Bildungs- und Teilhabeleistungen:

    • Übernahme der Kosten für ein gemeinschaftliches Mittagessen in der Schule oder Kindertagesstätte, soweit es dort angeboten wird
    • Übernahme der Kosten für eintägige und mehrtägige Ausflüge in der Schule oder Kindertageseinrichtung
    • Übernahme der Kosten für Nachhilfeunterricht in Höhe von maximal 13,00 Euro für Gruppen- und maximal 23,00 Euro für Einzelunterricht pro Schulstunde (= 45 Min.)
    • Übernahme der Kosten für die Teilnahme an Sport- und Kulturangeboten in Höhe von pauschal 15,00 Euro pro Monat (nur bis zum 18. Geburtstag)
    • Übernahme der Kosten für Schulbedarf in Höhe von insgesamt 150,00 Euro pro Schul­jahr

    Nähere Informationen dazu finden Sie

    Sie beantragen die Leistungen für Bildung und Teilhabe, ohne die Leistungen für Lernförderung, automatisch bei jeder Neu- oder Weiterbewilligung Ihres Arbeitslosengeldes II oder Ihrer Leistungen nach dem SGB XII.
    Daher müssen Sie nur die Anlage BuT (PDF, 51 KB) ausfüllen, um Ihre Ansprüche zu konkretisieren.

    Bei Bezug von Wohngeld und / oder Kinderzuschlag sind die Leistungen extra mit dem Antragsformular (PDF, 52 KB) zu beantragen.

    Bitte beachten Sie:
    Die Überweisung der Leistungen erfolgt auf Ihr Konto. Ausgenommen sind hiervon nur die Mittagsverpflegung in Schulen und Kindertageseinrichtungen, eintägige Ausflüge in der Schule und ein- und mehrtägige Ausflüge in der Kindertageseinrichtung. In diesen Fällen erfolgt die Abrechnung direkt mit den Leistungserbringerinnen und -erbringern. Die Form der Leistungsabrechnung ist mit dem Bundesdatenschutzbeauftragten abgestimmt.


    Wo können Sie die Leistungen beantragen?

    Sie können das Antragsformular (bei Bezug von Wohngeld / Kinderzuschlag) (PDF, 52 KB) und die Anlage BuT (PDF, 51 KB) hier downloaden und die Leistungen schriftlich in Ihrem Sozialbürgerhaus beantragen. Bitte beachten Sie, dass die beizufügenden Nachweise immer die Kontoverbindung der Einrichtung, oder des Vereins beziehungsweise der Musikschule enthalten müssen.
    Falls Sie für Ihr Kind die Übernahme des Beitrages für einen Sportverein beantragen möchten, lassen Sie bitte von dem Verein diese Bestätigung (PDF, 58 KB) ausfüllen.
     

    Wo finden Sie Informationen?

    Informationen über konkrete Angebote finden Sie Internet unter

    • www.pomki.de (das Münchner Kinderportal),
    • www.muenchen-info-sozial.de (Suchmaschine für So­ziale über soziale, schulische und gesundheitsbezogene Einrichtungen, sortiert nach Stadtbezir­ken, Zielgruppen oder Angeboten),
    • www.mvhs.de (Münchner Volkshochschule, bietet auch Lern­förderung) oder
    • www.msj.de (Münchner Sportjugend mit über 3.000 Angeboten für Kinder und Ju­gendliche in den Bereichen Sport und Freizeiten).