zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Fachstellen häusliche Versorgung (FhV)


zu Hause gut versorgt  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

© Geoffrey Holman©istockphoto.com, v.l.n.r. 1: Sharon Dominick©istockphoto.com, 2: edbockstock©Fotolia.com, 3: Vicki Reid©istockphoto.com, 4: Cooper©Fotolia.com

- Zu Hause gut versorgt -

Viele Menschen möchten bei Pflegebedürftigkeit, Behinderung oder im Alter möglichst lange zu Hause bleiben. Um sie dabei zu unterstützen, gibt es in den Sozialbürgerhäusern die Fachstellen häusliche Versorgung.

Was bieten die Fachstellen häusliche Versorgung?

Wer in München lebt, soll trotz Pflegebedürftigkeit oder gesundheitlichen Einschränkungen ein selbst bestimmtes, weitgehend selbständiges Leben in der gewohnten Umgebung führen können. Die FhV beraten und unterstützen Erwachsene bei:

  • Fragen rund um das Thema Pflege zu Hause
  • der Organisation bzw. Stabilisierung der häuslichen Versorgung und Finanzierung von Versorgungsleistungen
  • Konflikten mit Angehörigen, Dritten oder Hilfsdiensten

Im Sozialbürgerhaus Laim / Schwanthalerhöhe gibt es für Menschen mit Hörbehinderungen eine eigene Fachstelle häusliche Versorgung. Sie ist für das ganze Stadtgebiet München zuständig und arbeitet eng mit dem Sozialdienst für Gehörlose zusammen.

Da die FhV eng vernetzt mit Einrichtungen der ambulanten Versorgung in den Sozialregionen sind, erfahren Sie welche Angebote speziell in Ihrem Stadtviertel bereitstehen und wie Sie diese am Besten nutzen.
Sollten entsprechende Hilfen erforderlich sein, können die FhV zeitnah einen Kontakt zur Sozialhilfe-Sachbearbeitung oder zur Bezirkssozialarbeit im Sozialbürgerhaus herstellen.

Alle Gespräche sind kostenfrei und werden vertraulich behandelt.

Wichtige Kontakte bestehen auch zu anderen Beratungseinrichtungen. Ziel ist, die Zusammenarbeit von Beratungsdiensten zu optimieren, um Münchnerinnen und Münchnern ein bedarfsgerechtes Unterstützungssystem anzubieten . Ein wichtiges Gremium ist z. B. das Fachgremium „Beratungsstellen für ältere Menschen und Fachstellen häusliche Versorgung“.

Die Mitarbeitenden der FhV informieren regelmäßig auf verschiedenen Veranstaltungen über ihre Angebote für Münchnerinnen und Münchner. So sind die FhV themenbezogen immer wieder beim Bürgerforum Altenpflege der Städtischen Beschwerdestelle für Probleme in der Altenpflege vertreten.

Wie erreichen Sie die zuständige Fachstelle häusliche Versorgung?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FhV finden Sie in den Sozialbürgerhäusern. Dies ermöglicht eine wohnortnahe Unterstützung von Münchner Bürgerinnen und Bürgern.

Bitte wenden Sie sich zuerst an die Infothek im zuständigen Sozialbürgerhaus, um Kontakt aufzunehmen. Bei Bedarf erfolgt auch ein Besuch bei Ihnen zu Hause.

Sozialbürgerhaus-Suche

Weitere Beratungsangebote

Wenn eine häusliche Versorgung nicht mehr möglich und eine Entscheidung über eine andere Wohn- und Versorgungsmöglichkeit zu treffen ist, stehen Ihnen weiterführende Beratungsangebote zur Verfügung, z. B.: