Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Hausnotruf im Rahmen der Altenhilfe


Hausnotrufsystem

Ein Hausnotrufsystem soll älteren Menschen erleichtern so lange wie möglich in der eigenen Wohnung zu leben. Es wird dann wichtig, wenn in verschiedenen Fällen das Telefon nicht mehr ausreicht.

Anspruchsvoraussetzungen

  • Sie haben das 65. Lebensjahr bereits vollendet
    und
  • sind allein lebend und aus altersbedingten Gründen am regelmäßigen Verlassen der Wohnung gehindert
    und
  • es muss mit einer lebensbedrohenden Situation gerechnet werden (z. B. bei Asthma, Herz-/Kreislauferkrankungen, oder bei Sturzgefährdung und es ist sofort ärztliche Hilfe nötig). Dies ist durch die Vorlage einer entsprechenden ärztlichen Bestätigung nachzuweisen.

Welche Leistungen sind möglich?

Für ein Hausnotrufsystem können Sie Zuschüsse erhalten:

  • zur Aufstellung und Inbetriebnahme des Hausnotrufs sowie die dazu nötige Einweisung (einmalig),
  • zur Bereitstellung eines Hausnotrufgeräts (monatlich) und
  • bei Bedarf einmalig die Anschlussgebühr für die Telefonanlage.

Informationen zur Höhe der möglichen Zuschüsse erhalten Sie in Ihrem zuständigen Sozialbürgerhaus.

Hier finden Sie grundsätzliche Informationen zur Altenhilfe.