Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Wer ist von Armut betroffen?


Menschen mit Schulden

Rund 100.000 volljährige Münchnerinnen und Münchner gelten als überschuldet und können ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen.
Ursachen sind Langzeitarbeitslosigkeit, Niedrigeinkommen, Schicksalsschläge, mangelhafte Beratung von Finanzdienstleistern, aber auch individuelle Probleme beim Umgang mit Geld und Konsum.

Die Folgen von Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit sind oft ein drohender Verlust des Arbeitsplatzes oder der Wohnung, sowie Erkrankungen und familiäre Probleme. Kinder leiden darunter psychisch wie auch materiell.

Was tut München gegen die Überschuldung von Privathaushalten?

Wir helfen Menschen mit Schuldenproblemen bei der Überwindung dieser Notlagen durch persönliche Beratung und Unterstützung sowie durch Förderung ihrer finanziellen Kompetenzen.

Einige Beispiele:

  • Kontinuierlicher Ausbau der Schuldnerberatungsstellen
  • Bürgerschaftliches Engagement, z. B. „Hauswirtschaftliche Beratung für verschuldete Familien“
  • Stärkung der individuellen Finanzkompetenzen durch spezielles Finanztraining („Fit für Finanzen“)
  • Runder Tisch der Stadtsparkasse mit den Schuldnerberatungsstellen
  • Energieberatung der Stadtwerke München für Haushalte mit geringem Einkommen
  • Präventionsprojekte an Kindergärten, Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen zur Vermittlung wirtschaftlicher Alltagskompetenzen