Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Gründung einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft


Heimaufsicht

Die Gründung einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft muss der Fachstelle für Pflege- und Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA / Heimaufsicht) im Kreisverwaltungsreferat München mitgeteilt (angezeigt) werden.

Leitfaden für Initiatorinnen und Initiatoren

Informationen, die bei der Gründung und Umsetzung einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft unterstützen sowie notwendige Schritte aufzeigen, finden Sie im Leitfaden für Initiatorinnen und Initiatoren (PDF, 192 KB).

Anschubfinanzierung

Die Landeshauptstadt München fördert alternative Wohnformen mit einer Anschubfinanzierung von bis zu 50.000,- Euro. Die Förderrichtlinien (PDF, 66 KB) zur Anschubfinanzierung von ambulant betreuten Wohngemeinschaften und weiteren innovativen ambulanten Wohn- und Versorgungsformen für pflegebedürftige Menschen und Menschen mit Behinderungen sind Grundlage für Zuwendungen aus städtischen Mitteln.