Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Programm zur Verbesserung der Qualität in der vollstationären Pflege in München


Blaue Grafik mit verschiedenen Bezeichnungen für Fortbildung  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Pixelot - Fotolia.com

Förderung von Fortbildungen

Zweck der Förderung

Mit Beschluss vom 21.10.2015 stellte der Münchner Stadtrat für den Zeitraum 2016 bis 2020 Mittel in Höhe von 150.000 € jährlich zur Verfügung, um Fortbildungsmaßnahmen in der vollstationären Pflege zu unterstützen. Ziel ist, die Versorgungsqualität von Bewohnerinnen und Bewohnern durch eine verbesserte Grundqualifikation sowie aktuelles Fachwissen der Mitarbeitenden zu erhöhen.

Gegenstand der Förderung

Förderfähig sind Fortbildungsmaßnahmen in folgenden Bereichen:

  • Deutschkurse
  • Umgang mit Menschen mit Demenz bzw. gerontopsychiatrischen Krankheiten
  • Umgang mit Medikamenten, insbesondere mit Psychopharmaka
  • Schmerzmanagement
  • Sterbebegleitung (u.a. fachgerechte pflegerische Basisbetreuung)
  • Mobilisierung/Mobilisation
  • Gewaltprävention in der Pflege

Leitlinien

Maßgebliche Ausführungen z. B. zu den Fördervoraussetzungen, Art und Umfang der Förderungen, Anspruchsberechtigung und Antragsverfahren finden sie in den Leitlinien (PDF, 185 KB).

Verfahren

Alle vollstationären Pflegeeinrichtungen, die ihre Leistungen im Stadtgebiet München erbringen, können einen Antrag auf Förderung der Fortbildungsmaßnahmen stellen, wenn sie die Voraussetzungen entsprechend der Leitlinien erfüllen. Für die vollstationären Pflegeeinrichtungen ist je nach Anzahl der vollstationären Pflegeplätze ein maximaler jährlicher Förderbetrag vorhanden.

Der Antrag (PDF, 102 KB) (mit Originalunterschrift) muss vor Beginn der Fortbildungsmaßnahme schriftlich (auf dem Postweg, per Fax) bei der Landeshauptstadt München eingegangen sein. Außerdem ist ein Qualifikationsnachweis der Dozentin / des Dozenten vorzulegen.
Bitte beachten Sie, dass nur vollständig und deutlich lesbare Anträge bearbeitet werden.

Die Förderung erhalten Sie nach Abschluss der Maßnahme mit unserem Formular Auszahlungsantrag (PDF, 46 KB). Bitte legen Sie diesem Folgendes (in Kopie) bei:

  • Rechnung des Bildungsträgers bzw. der Dozentin/des Dozenten
  • Teilnahmelisten mit Vor- und Zuname, Qualifikation sowie Unterschrift oder
  • Teilnahmezertifikat

Die Fördermittel können erst nach Vorlage der vollständigen Unterlagen ausbezahlt werden.

Fachinformationen sowie Hinweise zu weiteren Fördermitteln.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Sozialreferat
Altenhilfe und Pflege

Sankt-Martin-Straße 53
81669 München

Fax:
089 233-68494