Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Verleihung des Fassadenpreises 2017 für das Objekt Kreuzstraße 9


Gewinnerfassade des Fassadenpreises 2017 - Kreuzstraße 9.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© LHM / Maurer und Sigl

Ausgezeichnete Renovierung der Fassade des Anwesens Kreuzstraße 9

Die Stiftung „Wohlfahrtsfonds“ erhielt am 14.12. 2017 im Rahmen des 45. Fassadenwettbewerbs im Festsaal des Alten Rathauses eine Urkunde für die Kreuzstraße 9.

Die Stiftung „Wohlfahrtsfonds“ ist eine nichtrechtsfähige Stiftung, die von der Landeshauptstadt München verwaltet wird. Zweck der Stiftung ist es, Geldbeihilfen an Personen in München zu gewähren, die nach §53 AO bedürftig sind und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Weiterer Zweck ist der Betrieb und die Unterhaltung des Altenheimes Pensionat an der Mathildenstraße in München.

Erhalt des wertigen und bauzeitlichen Kastenfensterbestandes

In der Veröffentlichung des Planungsreferats heißt es:
Im Rahmen der Erneuerung des kompletten Dachgeschosses und Umbau und Modernisierung der Dachgeschosswohnungen im Jahre 2015 ließ die Bauherrin auch die Fassade inklusive Fenster instand setzen.
Dabei konnte der wertige, bauzeitliche Kastenfensterbestand erhalten und fachgerecht repariert werden. Zur Verbesserung der Energiebilanz des Gebäudes wurden für die Innenseite neue Fensterflügel mit Isolierverglasung gefertigt. Die Gauben wurden gedämmt und neu mit Kupferblech verkleidet, und zwar so, dass sie trotz nachträglicher Dämmung wohlproportioniert wirken. Die Dachflächen wurden passend zum Gebäude mit naturroten Biberschwanzziegeln neu eingedeckt. Nach Reinigung der Fassaden und Ausbesserung der Sichtbetonteile strich man die Putzflächen in einem mit der Farbigkeit der Betonteile harmonierenden Sandton. Zudem wurden der Brandschutz und die Verkehrssicherheit verbessert.  
Durch die Maßnahme konnte zum einen die Werthaltigkeit und Ertragskraft zur Erfüllung des Stiftungszwecks nachhaltig für die Zukunft gestärkt werden und zum anderen durch die gelungene Fassadensanierung ein wertvoller Beitrag zum stadtgestalterischen Erscheinungsbild der Innenstadt beigetragen werden.

Allgemeines zum Fassadenpreis

Der Fassadenpreis 2017 wurde an 23 Gebäude vergeben und 7 Gebäude der öffentlichen Hand bekamen eine lobenswerte Erwähnung. Insgesamt wurden 72 Bewerbungen für 97 Anwesen eingereicht. Kriterien für die Verleihung des Fassadenpreises, welcher alle 2 Jahren vergeben wird, sind unter anderem Originalität, Reichtum und Erhaltungsaufwand der Fassade, die farbliche Gestaltung und die stadtgestalterische Bedeutung des Anwesens.
Zudem müssen die Renovierungen innerhalb der letzten ein bis zwei Jahre gewesen sein und an den Stuckfassaden der Gründerzeit beziehungsweise des Jugendstils stattgefunden haben.

Die Ergebnisse sind von 15.12.2017 bis 01.03.2018 im PlanTreff, Blumenstr. 31, von Montag bis Freitag jeweils von 8:00 bis 18:OO Uhr ausgestellt und frei zugänglich.

Personengruppe bei der Urkundenverleihung des Fassadenwettbewerbes 2017 Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Urkundenverleihung Fassadenwettbewerb 2017

Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk, Cornelius Mager, Nathalie Lepper, Walter Zöller

 Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Urkunde Fassadenwettbewerb 2017

Verleihungsurkunde Fassadenpreis 2017 für die Stiftung „Wohlfahrtsfonds“.

Gewinnerfassade des Fassadenpreises 2017 - Kreuzstraße 9. Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Gewinner-Fassade Kreuzstraße 9

Ansicht der Fassade in der Kreuzstraße 9.

Preisträger 2017