Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Ziele von FiBA 2


FiBA – Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung 2  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

FiBA 2 – Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung

Als Teil der „ESF-Integrationsrichtlinie Bund“ im Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen (IvAF)“ verfolgt das Netzwerk FiBA 2 folgende Ziele:

 

 

  • Verbesserung der Beratungs- und Unterstützungsangebote für die Menschen mit Fluchthintergrund in der Region München und vor allem in ländlichen Regionen Ostbayerns
  • Abbau von strukturellen Benachteiligungen beim Bildungs- und Arbeitsmarktzugang
  • Nachhaltige Verbesserung des Zugangs zu den Förderinstrumenten der Agenturen für Arbeit und der Jobcenter
  • Sensibilisierung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern, sowie der Regeldienste, für die schwierige Lebenssituation und die besonderen Bedarfe von Menschen mit Fluchthintergrund
  • Aufbau von nachhaltigen Kooperationsstrukturen mit Akteuren des öffentlichen Lebens, der Wirtschaft, der Arbeitsverwaltungen, mit kommunalen Trägern, Flüchtlingsorganisationen und Trägern der Wohlfahrtspflege
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zur Verbesserung der Arbeitsmarktintegration und der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Fluchthintergrund