Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Geförderte Wohnung (sogenannte Sozialwohnung)


    Mietshaus, © Harald07 - Fotolia.com  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Harald07 - Fotolia.com

    Wohnungsbestand

    Die Stadt München hat einen Bestand von circa 71.000 Wohnungen, die über das Amt für Wohnen und Migration vergeben werden, darunter circa 43.000 Sozialwohnungen in der Bindung. Von diesen Wohnungen stehen jährlich circa 3.200 Wohnungen zur Belegung zur Verfügung.
    Im Jahr 2016 standen diesen 3.200 Wohnungen 24.000 Antragstellungen gegenüber. Wir empfehlen Ihnen daher trotz Antragstellung aktiv eigenverantwortlich nach einer Wohnung zu suchen.

    Wohnungsvergabe

    Die Wohnungsvergabe erfolgt über die Internetplattform SOWON. Die Adresse lautet:

    Ablauf

    Bei erfolgreicher Antragstellung erhalten Sie mit Ihrer Registrierung die notwendigen Zugangsdaten.
    Sie können nach Wohnungen suchen und sich während der Angebotsdauer bewerben. Nach Ende der Bewerbungsfrist für eine bestimmte Wohnung erhalten im Regelfall die 5 Bewerber mit der höchsten Punktezahl ein schriftliches Wohnungsangebot mit den Kontaktdaten des Vermieters zur Wohnungsbesichtigung. Der Vermieter entscheidet nach Vorstellung der Bewerber, wer die Wohnung erhält.

    Wichtig: Weitere als die im Internet angegebenen Daten liegen uns nicht vor. Ihre Bewerbung auf eine der angebotenen Wohnungen führt nicht zwangsläufig zu einem Wohnungsangebot.

    Antrag auf eine geförderte Wohnung (sogenannte Sozialwohnung)

    Der Antrag wird zentral im Amt für Wohnen und Migration in der Franziskanerstraße 8 bearbeitet. Um Wartezeiten im Amt zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen den Antrag per Post einzusenden. Er kann auch persönlich im Kundencenter abgegeben werden.

    Voraussetzungen

    • Einkommen:
      Es gibt unterschiedliche Einkommensgrenzen. Je nach Höhe des anrechenbaren Einkommens ist die Antragstellung nur für bestimmte Bauprogramme mit unterschiedlichen Miethöhen möglich.
    • Soziale Dringlichkeit
    • Aufenthaltsstatus bei ausländischen Wohnungssuchenden
    • Hauptwohnsitz in München

    Benötigte Unterlagen zur Antragstellung

    Folgende Unterlagen müssen Sie in Kopie vorlegen:

    • Personalausweis oder Reisepass
    • Mietvertrag
    • Heiratsurkunde bei verheirateten Personen
    • Nachweis über Eintragung einer Lebenspartnerschaft
    • Mutterpass bei Schwangeren
    • Geburtsurkunden der Kinder
    • Scheidungsurteil mit Sorgerechtsentscheidung oder Sorgerechtsvereinbarung wenn bei Geschiedenen bzw. getrennt Lebenden, minderjährige Kinder im Antrag aufgeführt sind
    • Verdienstbescheinigungen bei Einkommen aus nichtselbständiger Arbeit für alle verdienenden Familienangehörigen (Formblatt)
    • gegebenenfalls Arbeitslosengeld/Hilfebescheide
    • gegebenenfalls Sozialhilfe- oder Rentenbescheide
    • bei Selbständigen oder Gewerbetreibenden den Steuerbescheid des letzten Jahres oder eine Gewinn- und Verlustrechnung

    Wenn wir noch weitere Unterlagen von Ihnen benötigen, erhalten Sie hierzu eine Nachricht.

    Wo bekomme ich einen Antrag?

    Anträge und Informationsblätter

    Wo gebe ich den Antrag ab?

    • Per Post: Amt für Wohnen und Migration, Soziale Wohnraumversorgung, Franziskanerstr. 8, 81669 München
    • Persönlich im Kundencenter im Amt für Wohnen und Migration, 1. Stock, Zimmer Nr. 141a

    So nehmen Sie Kontakt zu uns auf

    Amt für Wohnen und Migration
    Franziskanerstr. 8
    81669 München

    E-Mail: kundencenter-wohnen.soz@muenchen.de

    Tel.: 089 233-96820
    Fax: 089 233-40148

    Kundencenter Wohnen

    Persönliche Vorsprachen:

    Anmeldung im Kundencenter (1. Stock, Zimmer 141a)

    Montag: Antragsabgabe an der Infothek, Zimmer 141 a möglich (keine persönliche Beratung)
    Mittwoch, Freitag von 8:30 bis 12 Uhr

    Die Ausgabe der Wartenummern erfolgt grundsätzlich bis 11:30 Uhr; bei hohem Kundenandrang nur bis 11 Uhr.

    Telefonische Auskünfte:

    Montag:                8:30 bis 12 Uhr Infohotline (für Notfälle): 089 233-96820
    Mittwoch, Freitag: 8:30 bis 12 Uhr
    Mittwoch :                15 bis 17 Uhr

    Einkommensorientierte Zusatzförderung

    Förderleistung für Mieterinnen und Mieter

    Für Vermieter

    Das bevorstehende Freiwerden einer Wohnung, für die das Amt für Wohnen und Migration aufgrund einer vorhergehenden Wohnungsbauförderung oder durch vertragliche Vereinbarungen mit Ihnen ein Wohnungsbesetzungsrecht hat, teilen Sie uns über die Internetplattform SOWON mit:

    » www.sowon-muenchen.de